Abo
  • Services:
Anzeige

Steinberg stellt Cubase SX vor

Neue Version des virtuellen Tonstudios kommt Ende des 2. Quartals

Auf der Musikmesse in Frankfurt zeigt Steinberg eine neue Version des virtuellen Tonstudios Cubase, das von Grund auf neu entwickelt wurde, verspricht der Hersteller. So umfasst Cubase SX eine komplett neu gestaltete Bedienoberfläche sowie zahlreiche neue Techniken zur Musikbearbeitung.

Cubase SX bietet Funktionen, um Musik auch im 5.1-Surround-Klang abzumischen und damit aktuelle Techniken zu unterstützen. Beim Komponieren hilft eine umfangreiche Auswahl virtueller Instrumente, die mit zahlreichen mitgelieferten Effekt-Plug-Ins ergänzt werden können.

Anzeige

Zudem ermöglicht die Software musikalisches Realtime MIDI Processing und umfasst die Waldorf-Synthesizer-Technik. Das neue Audio-Editing in Cubase SX stammt von den Nuendo-Entwicklern, so dass man hier starke Verbesserungen erwarten darf. So sollen sich alle Parameter grafisch automatisieren lassen.

Zu den weiteren Neuerungen zählt ein SPL De-Esser, ein Quadra Fuzz von Craig Anderton sowie unbegrenztes Undo respektive Redo. Natürlich beherrscht Cubase SX auch 24 Bit bei 96 kHz.

Steinberg will Cubase SX für Windows und MacOS zum Ende des 2. Quartals zum Preis von 799,- Euro auf den Markt bringen. Steinberg bietet je nach der verfügbaren Version verschiedene Upgrade-Optionen an. Wer Cubase VST/32 besitzt, erhält für 149,- Euro ein Upgrade. Bei Cubase VST Score kostet es 199,- Euro, während Nutzer von Cubase VST für 299,- Euro wechseln können.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Mercedes-Benz Consulting GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Ratbacher GmbH, Ludwigshafen
  3. item Industrietechnik GmbH, Solingen
  4. Sattel Business Solutions GmbH, Langenau


Anzeige
Top-Angebote
  1. 649,00€
  2. 20,00€
  3. 5,00€

Folgen Sie uns
       

  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

  1. Re: Immerhin ne alternative zu hd+

    DonOmerta | 21:39

  2. Re: Hört sich für mich wie eine riesen...

    Proctrap | 21:39

  3. Re: Bei Amazon = 60 Euro im Jahr, sonst 30 Euro?!

    genussge | 21:38

  4. Re: traurige entwicklung

    Hotohori | 21:34

  5. Re: Haut ab mit euren beschissenen 20 Sekunden...

    Bluejanis | 21:34


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel