Abo
  • Services:

Casio: Digitalkamera Exilim im Kreditkartenformat

Lifestyle-Kamera Exilim vorgestellt

Mit der Exilim präsentiert Casio eine neue, kreditkartengroße Digitalkamera, die nur 11,3 mm tief, 88 mm breit und 55 mm hoch ist. Ihr Gewicht beträgt nur etwa 86 Gramm.

Artikel veröffentlicht am ,

Exilim
Exilim
Das Schwestermodell EXILIM EX-M1 ist zusätzlich noch mit integriertem MP3-Player, Movie Player (mit Sound) und Tonaufzeichnungsfunktion ausgestattet. Dieses Modell ist mit 1,1 mm ein wenig dicker und kommt bei sonst gleichen Maßen auf 12,4 mm Tiefe. Die EXILIM gestattet mit MP3-Funktion Kurzfilme mit Tonaufzeichung, ermöglicht Einzelbilder, Bilder per Selbstauslöser und Einzelbilder mit Tonaufzeichnung. Die von anderen Casio-Kameras bereits bekannte Bestshot-Funktion erlaubt, Programmautomatiken auf Knopfdruck abzurufen und so alle Einstellungen (Blende, Verschlusszeit, etc.) für die jeweilige Auswahl zu optimieren. Der optische Sucher wird ergänzt durch ein 1,6 Zoll großes neu entwickeltes Digital-Display, das brillante, helle und kontrastreiche Bilder liefern soll.

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Landesamt für Steuern, München
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

"Mit der Einführung der QV-10 hat Casio bereits im Jahr 1995 eine Pionierleistung auf dem Markt für digitale Kameras vorgestellt", erklärt Kazuo Kashio, Präsident von Casio Computer Co Ltd. "Die Einführung der EXILIM markiert den Anfang eines völlig neuen Weges, der sich deutlich von dem bisher eingeschlagenen Ansatz 'mehr Pixel, mehr Funktionen' abhebt. Deshalb steht die EXILIM für eine neue Generation von Digitalkameras, die so dünn und kompakt gebaut sind, dass sie auch in der kleinsten Tasche Platz finden und somit einen unerreichten 'Tragekomfort' bieten. Einmal mehr hat sich Casio zum Ziel gesetzt, mit bahnbrechenden Produktinnovationen neue Anwendungsmöglichkeiten und Märkte zu entwickeln."

Der "1/2.7"-CCD der EXILIM erreicht eine Auflösung von 1,31 Millionen Pixel total, das entspricht einem Bildformat von 1280 x 960 Bildpunkten. Zusätzlich sind dank der Software auch Aufnahmen mit 1600 x 1200 Pixel möglich. Das Objektiv besitzt bei einer Lichtstärke von F=2.5 die Fest-Brennweite von f=5,6 mm, analog einer Brennweite von 37 mm bei 35-mm-Kleinbildkameras. Bei ungünstigen Lichtverhältnissen schaltet sich der eingebaute Blitz zu.

Die Bilder speichert die EXILIM-Kamera auf den internen Speicher. Optional können auch SD/MMC Cards als Speichermedium eingesetzt werden. Die USB-Docking-Station dient gleichzeitig als Verbindung zum und zur Übertragung der Bilddaten auf den PC wie auch als Aufladestation für den Lithium-Ionen-Akku. Die Stromversorgung löst Casio mit einem wiederaufladbaren Lithium-Ionen-Akku.

Die EXILIM wird inklusive Lithium-Ionen-Akku, Handtrageriemen und USB-Docking-Station mit Kabel sowie umfangreicher Software auf CD-ROM ausgeliefert, die MP3-Version EX-M1 zusätzlich mit Stereo-Kopfhörern und Fernbedienung. Beide Modelle sind ab Juli im Fachhandel erhältlich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Roli 11. Sep 2002

Hallo, es gab mal früher 5 V SM Cards. Is aber schon lange her und gibts jetzt auch nicht...

Sh0RTy 07. Jul 2002

Hi , also ich bin auch von der camera begeister.. aber ich weiß das es noch keine 256...

GeneralY 18. Mär 2002

Das ist die Betriebsspannung von Smart Media Cards. Meines Wissens gibt es fuer diese...

chondo 18. Mär 2002

danke erstmal für die schnelle antwort!

GeneralY 17. Mär 2002

SD steht meines Wissens für Secure Digital und MMC heisst Multimedia Card. Multimedia...


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /