• IT-Karriere:
  • Services:

Halo, Dead Or Alive 3 & Co: Die ersten Xbox-Spiele im Test

Batman Vengeance
Screenshot #1
Screenshot #1
Ubi Soft ist einer der zahlreichen 3rd-Party-Publisher, die bereits zum Launch der Xbox mit einem eigenen Titel aufwarten können. In Batman Vengeance zieht man als Superheld im Fledermauskostüm los, um Gotham City zu retten - und dabei aus den Comics und Kinofilmen bekannte Bösewichter aufs Korn zu nehmen, allen voran natürlich den Joker.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. Versicherungskammer Bayern, München

Screenshot #2
Screenshot #2
Als Batman läuft, springt und klettert man durch die comicartig-gestalteten Szenerien, von Zeit zu Zeit kann man allerdings auch auf Fahrzeuge wie das Batmobile umsteigen. Feinden rückt man mit Faustschlägen oder dem eigenen Bumerang zu Leibe, die Kamera zeigt das Geschehen dabei zumeist aus einer Rückansicht, von Zeit zu Zeit wird allerdings auch auf Ego-Sicht umgeschaltet. Die Kamera ist allerdings auch der Grund für gelegentliche Frustmomente im Spiel: An einigen kniffligen Sprungpassagen stellt sich die Sicht derart unübersichtlich ein, dass man oft unbeabsichtigt in Abgründe springt.

Screenshot #3
Screenshot #3
Einige Überraschungsmomente garantieren Abwechslung und Spielspaß. Die Atmosphäre der Comics wird jedenfalls gut eingefangen. Eine spielerische Tiefe wie etwa Metal Gear Solid erreicht Batman Vengeance so natürlich nicht, aber die Zielgruppe des Spiels sind ohnehin ganz offensichtlich weniger Hardcore-Gamer als vielmehr Comic-Fans aller Altersklassen, die die Vorzüge einer Lizenzumsetzung zu schätzen wissen.

Kommentar:
Wer solide Action sucht und eine Vorliebe für Superhelden hat, wird an Batman Vengeance sicherlich seinen Spaß haben, bei der oft mangelhaften Qualität von Lizenzumsetzungen sticht der Titel zweifellos positiv hervor. Allerdings sollte man auch nicht zu viel erwarten, die technischen Fähigkeiten der Xbox nutzt das Spiel zweifellos nicht aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Halo, Dead Or Alive 3 & Co: Die ersten Xbox-Spiele im Test
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€

pippilangstrumpf 02. Jul 2006

Ilja?

k.h. 13. Apr 2003

Wann kommt das spiel auf pc raus?

David Kleimeier 13. Jun 2002

Ich weiß nicht warum aber...was wollt ihr eigentlich noch. Selbst die beste Grafik ist...

LEnnY 29. Mai 2002

Null, du bist doch einfach nur ein Vollidiot. LOL.

Dirk M. 29. Apr 2002

Halo ist Schrott, wie alles auf der Xbox, bis jetzt jedenfalls!


Folgen Sie uns
       


Playstation 5: Sony macht das Rennen
Playstation 5
Sony macht das Rennen

Die Playstation 5 liegt preislich zwischen Xbox Series S und Xbox Series X. So schlägt Sony zwei Microsoft-Konsolen mit einer eigenen.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Sony Weitere Playstation 5 für Vorbesteller angekündigt
  2. Spielekonsole Playstation 5 ist nicht zu älteren Spielen kompatibel
  3. Hogwarts Legacy Potter-Solo-RPG und Final Fantasy 16 angekündigt

Java 15: Sealed Classes - Code-Smell oder moderne Erweiterung?
Java 15
Sealed Classes - Code-Smell oder moderne Erweiterung?

Was bringt das Preview Feature aus Java 15, wie wird es benutzt und bricht das nicht das Prinzip der Kapselung?
Eine Analyse von Boris Mayer

  1. Java JDK 15 geht mit neuen Features in die General Availability
  2. Java Nicht die Bohne veraltet
  3. JDK Oracle will "Schmerzen" von Java beheben

Beoplay H95 im Test: Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung
Beoplay H95 im Test
Toller Klang, aber für 800 Euro zu schwache ANC-Leistung

Der Beoplay H95 ist ein ANC-Kopfhörer mit einem tollen Klang. Aber wer dafür viel Geld ausgibt, muss sich mit einigen Kompromissen abfinden.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /