• IT-Karriere:
  • Services:

Halo, Dead Or Alive 3 & Co: Die ersten Xbox-Spiele im Test

Dead Or Alive 3
Screenshot #1
Screenshot #1
Die Prügelspielexperten von Tecmo setzen mit Dead Or Alive 3 ihre legendäre Kampfsimulation nun auf der Xbox fort. Und wer das erste Mal einen Blick auf dieses Spiel wirft, dürfte seinen Augen kaum trauen - so gut wie DOA 3 hat bisher noch kein Prügelspiel auf einer Konsole ausgesehen. Wunderbar sanft animierte Charaktere, farbenfrohe und voller kleiner Details steckende Hintergründe sowie voll ins Spiel integrierte Landschaftsmerkmale wie etwa Flüsse oder Baumstämme verwöhnen das Auge und lassen einen die ersten Spielstunden oft staunend vor dem Fernseher verbringen.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main
  2. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

Screenshot #2
Screenshot #2
Aber auch spielerisch kann DOA3 überzeugen, wenn das Gameplay auch nicht ganz so überwältigend wie die Optik ist. Wer nämlich Dead Or Alive 2 kennt, wird sich doch wahrscheinlich häufiger als ihm lieb ist an diesen Titel erinnert fühlen. Die Charaktere sind teils identisch, und der Großteil der Schlagkombinationen ist ebenfalls bekannt. Andererseits bot DOA 2 bereits derart ausgefeilte Prügel-Action, dass eine weitere Verbesserung ohnehin kaum möglich erschien. Jeder Charakter wartet natürlich mit einer Vielzahl eigener Schlagkombinationen auf, die doch einige Zeit brauchen, bis man sie beherrscht - Anfänger sollten sich auf eine längere Einarbeitungsdauer einstellen, zumal der Schwierigkeitsgrad nicht ohne ist und man mit planlosem Knopfgedrücke nur wenige Runden überstehen wird.

Screenshot #3
Screenshot #3
Die unterschiedlichen Spielmodi sind auch aus anderen Spielen dieser Art bekannt, neben einem Survival- und einem Zeitmodus kann man sich außer den Multiplayer-Spielen auch noch einem Story-Modus zuwenden, in dem - ein wenig willkürlich - zwischen den einzelnen Kämpfen mit Szenen aus der Gameengine eine Hintergrundgeschichte erzählt wird.

Kommentar:
Dead Or Alive 3 ist sicherlich kein Blendwerk, aber die fantastische Optik täuscht doch ein wenig darüber hinweg, dass es sich beim Gameplay "nur" um solide Standardware handelt. Ein paar mehr Überraschungen wie Bonus-Level oder ausgefallenere Gegner hätten den Spielspaß noch deutlich steigern können, wer gute Prügel-Action in phänomenaler Präsentation sucht, darf aber unbesorgt zugreifen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Halo, Dead Or Alive 3 & Co: Die ersten Xbox-Spiele im TestHalo, Dead Or Alive 3 & Co: Die ersten Xbox-Spiele im Test 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

pippilangstrumpf 02. Jul 2006

Ilja?

k.h. 13. Apr 2003

Wann kommt das spiel auf pc raus?

David Kleimeier 13. Jun 2002

Ich weiß nicht warum aber...was wollt ihr eigentlich noch. Selbst die beste Grafik ist...

LEnnY 29. Mai 2002

Null, du bist doch einfach nur ein Vollidiot. LOL.

Dirk M. 29. Apr 2002

Halo ist Schrott, wie alles auf der Xbox, bis jetzt jedenfalls!


Folgen Sie uns
       


IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Prozessor: Wie arm ARM mit Nvidia dran ist
Prozessor
Wie arm ARM mit Nvidia dran ist

Von positiv bis hin zum Desaster reichen die Stimmen zum Deal: Was der Kauf von ARM durch Nvidia bedeuten könnte.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Prozessoren Nvidia kauft ARM für 40 Milliarden US-Dollar
  2. Chipdesigner Nvidia bietet mehr als 40 Milliarden Dollar für ARM
  3. Softbank-Tochter Nvidia hat Interesse an ARM

Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


      •  /