Abo
  • Services:
Anzeige

HP bringt Briefmarken aus dem Internet aufs Kuvert

Drucker als flexible Frankiermaschine

Mit dem Online-Angebot Stampit der Deutschen Post AG können sich Unternehmen und Privatleute einen virtuellen Briefmarkenvorrat im Internet anlegen und anschließend alle Sendungen einfach mit eigenen Druckern wie zum Beispiel von Hewlett-Packard freimachen. Diese bringen das Porto als Matrix-Code auf Kuverts, Etiketten oder im Adressfeld von Briefen auf.

Die wichtigsten Tintenstrahl- und Laserdrucker von HP sind für das neue Online-Angebot der Deutschen Post zertifiziert. In den nächsten Wochen wird auch allen anderen aktuellen Modellen des Herstellers ihre Stampit-Tauglichkeit bescheinigt. Damit sind ihre Nutzer berechtigt, nationale und internationale Briefsendungen sowie Päckchen und Infopost zu frankieren.

Anzeige

Mehrere tausend Kunden, insbesondere kleine Büros, Freiberufler und Vereine, nutzen schon heute den Rund-um-die-Uhr-Briefmarkenservice der Deutschen Post. Der Service ersetzt nicht nur Frankiermaschinen, sondern spart auch Zeit: Auf Wunsch lassen sich Adressen und Porto in einem einzigen Arbeitsgang auf Briefe, Kuverts oder Adressetiketten aufdrucken. Benötigt werden lediglich ein handelsüblicher Pentium-PC mit einem Microsoft-Windows-Betriebssystem sowie ein Laser- oder Tintenstrahldrucker mit einer Auflösung von mindestens 300 dpi.

In einem ersten Schritt haben Deutsche Post und Hewlett-Packard die aktuellen Modelle von HP gemeinsam geprüft und für den Einsatz mit Stampit freigegeben. Dazu gehören Laser-Printer, die alle Einsatzgebiete abdecken - vom Einzelplatzdrucker HP Laserjet 1200 über den HP Laserjet 2200 für kleine Arbeitsgruppen bis hin zum besonders leistungsstarken HP Laserjet 4100 für große Abteilungen und Teams. Darüber hinaus sind mit den HP Laserjets 1220 und 3200 zwei Multifunktions-Laserdrucker von Hewlett-Packard Stampit-geeignet sowie alle Tintenstrahler der HP-Deskjet-900er-Serie.

Um Stampit zu nutzen, registrieren sich Unternehmen zunächst gegen eine Einrichtungsgebühr sowie ein monatliches Nutzungsentgelt. Umgehend erhalten sie ein Briefmarkendepot, das in einem sicheren Abschnitt des Internets lagert. Der Vorrat an virtuellen Postwertzeichen lässt sich von jedem PC aus auffüllen und in Anspruch nehmen, auf dem die Stampit-Software installiert ist. Diese bietet vielfältige Möglichkeiten, um Frankiervorgänge so effizient wie möglich zu gestalten. Wer mit Microsoft Word arbeitet und Kuverts mit Sichtfenster verwendet, kann die gültigen Postwertzeichen beispielsweise direkt in seine Brief-Dokumente einfügen. Mit allen Versionen ab Word 97 lassen sich sogar Serienbriefe frankieren. Die Bezahlung der Grundgebühren und Briefmarken-Depots erfolgt jeweils per Lastschriftverfahren.

Die Stampit-Software ist in allen Beratungsfilialen der Deutschen Post erhältlich und steht zudem auf der Website des Unternehmens unter www.deutschepost.de/stampit zur Verfügung.


eye home zur Startseite
Walter Kuhn 07. Apr 2009

Einfach mal www.internetmarke.de anschauen. Ich drucke meine Marken schon seit langem...

Trippe 10. Jan 2009

Ich möchte meine Post mit Briefmarken versehen.Bitte zeigen Sie mir den Weg dorthin auf...

Gerd 27. Apr 2004

Laserdrucker??? Tinte ist nicht vertrauenswürdig in der Sache... Ich bin froh, keinen...

Martin 15. Mär 2002

Jo, darüber habe ich mich auch gewundert. Als ob das nur mit HP-Druckern funktionieren...

Marco 14. Mär 2002

Schöne Werbemeldung für HP! Als wenn man nur die benutzen könnte... Aber zum Thema...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  2. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  3. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  4. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen

  5. Gran Turismo Sport im Test

    Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser

  6. Breitbandausbau

    Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

  7. Elektroauto

    Tesla Model S brennt auf österreichischer Autobahn aus

  8. Ubuntu 17.10 im Test

    Unity ist tot, lange lebe Unity!

  9. Asus Rog GL503 und GL703

    Auf 15 und 17 Zoll für vergleichsweise wenig Geld spielen

  10. Swisscom

    Einsatz von NG.fast bringt bis zu 5 GBit/s



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Re: Verkrüppelter Nautilus-Dateimanager

    elcaron | 17:09

  2. Ein Schelm wer böses dabei denkt ...

    Sinnfrei | 17:09

  3. Re: Sehr Kompakte Beschreibung

    zuschauer | 17:05

  4. Re: Grundrecht auf 50/10 Mbit "Garantieren"

    tha_specializt | 17:04

  5. Re: Fahrzeug brannte vollständig aus

    Dwalinn | 17:00


  1. 17:05

  2. 15:42

  3. 15:27

  4. 15:12

  5. 15:00

  6. 13:49

  7. 12:25

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel