Abo
  • Services:
Anzeige

Konkurrenz für nForce: ATI kündigt Mainboard-Chipsätze an

Radeon-Grafik und Raumklang für Athlon XP und Pentium4

ATI hat auf der CeBIT 2002 mehrere Chipsätze für Pentium-4- und Duron/Athlon-XP-Mainboards angekündigt. Die vorgestellten drei Pentium-4- und zwei Duron/Athlon-XP-Northbridges mit Radeon-Grafik können alle mit zwei universell einsetzbaren ATI-Southbridges genutzt werden.

Die Radeon Integrated Graphics Processor (IGP) getaufte Northbridge-Familie bietet Radeon-Grafik der ersten Generation, also größtenteils Direct3D-7-Grafikeffekte, hardwarebeschleunigte DVD-Wiedergabe und Mehrbildschirm-Unterstützung. Die 64-Bit-Speicherschnittstelle erlaubt die Nutzung von maximal zwei DIMMs für DDR266-SDRAM-Module. Mit ungepufferten DIMMs ist so ein maximaler Speicherausbau auf 1 GByte möglich. DDR333-Speicher wird nicht unterstützt. Vom eingesteckten Speicher kann sich der Grafikchip zwischen 8 und 128 MByte abzwacken.

Anzeige

Für AMD-Prozessoren bietet ATI zwei Northbridges, die Radeon IGP 320 mit Unterstützung für TV-Ausgabe und dessen Notebook-Variante Radeon IGP 320M für mobile Athlon-4- und Duron-Prozessoren. Für Intels Pentium 4 bietet ATI drei Northbridges: Die Radeon IGP 330 und IGP 340 für Pentium-4-Desktop-Prozessoren und IGP340M für den mobilen Pentium 4 Prozessor-M. Die Radeon IGP 340 unterstützt im Gegensatz zur IGP 330 nicht nur Intels 400 MHz Systembus, sondern auch den kommenden 533-MHz-Systembus und bietet darüber hinaus einen TV-Ausgang. Alle Chipsätze erlauben zudem die Nutzung externer AGP-4X-Grafikkarten.

ATIs für die Kommunikation zuständige Southbridges tragen den Namen IXP (Integrated Communications Processor) und können sowohl in Notebooks als auch Desktop-Rechnern eingesetzt werden. Sowohl IXP 200 und IXP 250 unterstützen die Stromspartechniken von AMD und Intel, bieten sechs USB-2.0-Schnittstellen, PCI-2.3-Steckplätze, eine Ethernet-Schnittstelle mit Technik von 3Com und einen Sechs-Kanal-Soundchip. Firewire ist hingegen nicht integriert. ATIs IXP 250 bietet darüber hinaus noch Management-Funktionen wie einen "Remote Boot Agent", eine Desktop-Management-Schnittstelle und die Funktion "Remote wake on LAN".

Zu den Herstellern, die ATIs neue Chipsätze einsetzen wollen, zählen Arima, Compal, FIC, Fujitsu, Gigabyte, Lite-On, PC Partner, PowerColor, Quanta, Wistron und Sapphire. Die ersten AMD-basierten Produkte sollen im Mai 2002 erscheinen, die ersten Intel-basierten Produkte im Sommer 2002 folgen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Leadec Management Central Europe BV & Co. KG, Stuttgart
  2. ACP IT Solutions AG, Hamburg
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 47,99€
  2. 29,97€

Folgen Sie uns
       

  1. Kabel-Radio

    Sachsen will auch schnelle UKW-Abschaltung im Kabel

  2. To Be Honest

    Facebook kauft Wahrheits-App

  3. Lüfter

    Noctua kann auch in Schwarz

  4. Microsoft

    Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud

  5. Windows 10

    Microsoft zeigt Fluent Design im Detailvideo

  6. Bungie

    Letzte Infos vor dem Start der PC-Fassung von Destiny 2

  7. Ubiquiti Amplifi und Unifi

    Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht

  8. Samyang

    Lichtstarkes Weitwinkelobjektiv für Sonys FE-Kameras

  9. USB-C

    DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones

  10. SSD

    Samsungs 860 Evo und 970/980 gesichtet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Re: "Das Ubiquiti so schnell reagieren kann"

    as (Golem.de) | 11:37

  2. Re: Im Vergleich zum Fernsehen

    most | 11:37

  3. Re: Release um 18:00?

    -eichi- | 11:37

  4. Und das von Microsoft?

    David64Bit | 11:37

  5. Re: Was mich mehr interessiert..

    muhviehstarrr | 11:36


  1. 11:50

  2. 11:41

  3. 11:10

  4. 10:42

  5. 10:39

  6. 10:26

  7. 10:08

  8. 09:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel