• IT-Karriere:
  • Services:

Sun Blade 2000 Workstation 1,05 GHz UltraSPARC III CPU

64-Bit-High-End-Workstation von Sun

Sun Microsystems stellt auf der CeBIT 2002 die Sun Blade 2000 erstmals öffentlich vor. Die Workstation ist mit zwei 1,05-GHz-UltraSPARC-III-CU-Prozessoren ausgestattet und soll für High-End-Visualisierung eingesetzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Workstation bietet die dreifache Leistungsfähigkeit des derzeit aktuellen 750-MHz-High-End-Systems von Sun, so der Hersteller. Die Sun Blade 2000 hat eine Speicherkapazität von 8 GByte, eine UltraSPARC-III-Cu-Dual-Prozessor-Plattform und verfügt über die Möglichkeit, Grid Engine Software einzusetzen. Die Workstation erreicht so einen Datendurchsatz von 827 SPECfp2000.

Stellenmarkt
  1. ADAC IT Service GmbH, München
  2. Stadtverwaltung Eisenach, Eisenach

Mit bis zu zwei internen 73 GByte FC-AL Disk Drives und einem Datendurchsatz von 4,8 GBit pro Sekunde ist die Sun Blade 2000 prädestiniert für den Einsatz von rechen- und grafikintensiven Applikationen, High-End-Leistung und Multiprozessoranwendungen, High-End-3D-Grafik und Anwendungen, die eine enorme Skalierbarkeit erfordern.

Sun bietet das Gerät mit der neuen XVR-1000-3D-Grafikkarte und dem 24-Zoll-LCD-Flachbildschirm an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich

Classic vs Reforged: Im Video vergleicht Golem.de die Grafik der ursprünglichen Fassung von Warcraft 3 mit der von Blizzard erstellten Neuauflage.

Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Dispatch Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
  2. Videostreaming Netflix integriert Top-10-Listen für Filme und TV-Serien
  3. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

    •  /