Abo
  • Services:
Anzeige

PowerVR Technologies zeigt Kyro II SE auf der CeBIT 2002

Guillemot und Videologic zeigen entsprechende Grafikkarten

PowerVR Technologies hat auf der CeBIT 2002 offiziell den bereits erwarteten Kyro II SE Grafikchip angekündigt, der NVidias GeForce4 420 und 440 Konkurrenz machen soll. Im Gegensatz zum technisch nahezu identischen Vorgänger Kyro II wird der neue Chip mit 200 anstelle von 175 MHz getaktet.

Wie seine Vorgänger setzt auch der Kyro II SE das tile-based (kachel-basierte) Rendering und Deferred Texturing ein, um herkömmliche Engpässe beim 3D-Speicherzugriff zu vermeiden. Nur sichtbare Pixel werden gerendert, was den Bandbreitenbedarf effektiv senkt, den Einsatz von günstigem SDRAM erlaubt und insbesondere bei komplexen 3D-Szenen von Vorteil ist. Letzteres soll den Chip auch für Spieletitel der nahen Zukunft interessant machen, trotz fehlender Transform & Lighting (T&L) Engine.

Anzeige

Um die Leistung in Windows-Spielen zu steigern, die T&L unter Direct3D unterstützen, hat PowerVR einen neuen Treiber mit eigener Software-T&L-Engine "EnT&L" entwickelt. Diese soll die Standard-Software-T&L-Emulation von Direct3D ersetzen und besser auf die Kyro-II-Architektur angepasst sein. Im 3DMark 2002 soll dies ein Geschwindigkeitsplus von 15 bis 20 Prozent mit sich bringen, verspricht der Hersteller. Dabei ordnet der vielzitierte 3D-Benchmark den Kyro-II-SE-Chip dank EnT&L-Treiber als Hardware-T&L-fähig ein.

Zu den ersten Herstellern, die auf der CeBIT 2002 entsprechende Grafikkarten angekündigt haben, zählen wie erwartet Videologic und Guillemot. Sowohl Videologics Vivid!XS Elite als auch Guillemots 3D Prophet 4800 besitzen 64 MByte SDRAM (200 MHz) und einen TV-Ausgang. Videologic will die Karte für unter 200 Euro ausliefern, konnte aber noch keinen endgültigen Preis nennen, während Guillemot seine Karte für 140,- Euro auf den Markt bringen will. Die Auslieferung soll bei beiden Herstellern zwischen Mitte bis Ende April erfolgen.


eye home zur Startseite
Haifisch 03. Mai 2002

Stimmt! Das fest verdrahtete T&L wird austerben, aber dafür kommen die Pixel und...

Gott 02. Mai 2002

komischerweise trennen sich die kommenden directx versionen vom verdrahteten t&l. schient...

hiTCH-HiKER 02. Mai 2002

Das hab ich vor fast 2 Jahren schon gehört das allmählich immer mehr auf "Hardware T&L...

Matthias 13. Mär 2002

Na Und??? Meinst du etwa, der Benchmark überprüft, ob die Verdratungen im Chip stimmen...

knv 13. Mär 2002

" Dabei ordnet der vielzitierte 3D-Benchmark den Kyro-II-SE-Chip dank EnT&L-Treiber als...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Wolfsburg
  2. thyssenkrupp AG, Essen
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  4. Gemeinnützige Werkstätten und Wohnstätten GmbH, Gärtringen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Mad Max, Legend of Tarzan, Conjuring 2, San Andreas, Creed)
  2. 9,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Standard-Nutzername lautet pi

    Teebecher | 19:02

  2. Re: 200 km umgerechnet = maximal 2h fahrt mit 100Kmh

    nille02 | 19:02

  3. Re: wenn er diesen "song" bei der gema anmeldet...

    Rulf | 18:59

  4. Re: Dabei reichten Störungen von einem halben...

    Auspuffanlage | 18:50

  5. Re: Das liest sich so als,

    Flexy | 18:48


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel