• IT-Karriere:
  • Services:

PowerVR Technologies zeigt Kyro II SE auf der CeBIT 2002

Guillemot und Videologic zeigen entsprechende Grafikkarten

PowerVR Technologies hat auf der CeBIT 2002 offiziell den bereits erwarteten Kyro II SE Grafikchip angekündigt, der NVidias GeForce4 420 und 440 Konkurrenz machen soll. Im Gegensatz zum technisch nahezu identischen Vorgänger Kyro II wird der neue Chip mit 200 anstelle von 175 MHz getaktet.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie seine Vorgänger setzt auch der Kyro II SE das tile-based (kachel-basierte) Rendering und Deferred Texturing ein, um herkömmliche Engpässe beim 3D-Speicherzugriff zu vermeiden. Nur sichtbare Pixel werden gerendert, was den Bandbreitenbedarf effektiv senkt, den Einsatz von günstigem SDRAM erlaubt und insbesondere bei komplexen 3D-Szenen von Vorteil ist. Letzteres soll den Chip auch für Spieletitel der nahen Zukunft interessant machen, trotz fehlender Transform & Lighting (T&L) Engine.

Stellenmarkt
  1. KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf

Um die Leistung in Windows-Spielen zu steigern, die T&L unter Direct3D unterstützen, hat PowerVR einen neuen Treiber mit eigener Software-T&L-Engine "EnT&L" entwickelt. Diese soll die Standard-Software-T&L-Emulation von Direct3D ersetzen und besser auf die Kyro-II-Architektur angepasst sein. Im 3DMark 2002 soll dies ein Geschwindigkeitsplus von 15 bis 20 Prozent mit sich bringen, verspricht der Hersteller. Dabei ordnet der vielzitierte 3D-Benchmark den Kyro-II-SE-Chip dank EnT&L-Treiber als Hardware-T&L-fähig ein.

Zu den ersten Herstellern, die auf der CeBIT 2002 entsprechende Grafikkarten angekündigt haben, zählen wie erwartet Videologic und Guillemot. Sowohl Videologics Vivid!XS Elite als auch Guillemots 3D Prophet 4800 besitzen 64 MByte SDRAM (200 MHz) und einen TV-Ausgang. Videologic will die Karte für unter 200 Euro ausliefern, konnte aber noch keinen endgültigen Preis nennen, während Guillemot seine Karte für 140,- Euro auf den Markt bringen will. Die Auslieferung soll bei beiden Herstellern zwischen Mitte bis Ende April erfolgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 97,47€ (Bestpreis!)
  2. FIFA 21 Standard Edition PS4 (PS5) für 55€, FIFA 21 Standard Edition Xbox One (Xbox Series S/X...

Haifisch 03. Mai 2002

Stimmt! Das fest verdrahtete T&L wird austerben, aber dafür kommen die Pixel und...

Gott 02. Mai 2002

komischerweise trennen sich die kommenden directx versionen vom verdrahteten t&l. schient...

hiTCH-HiKER 02. Mai 2002

Das hab ich vor fast 2 Jahren schon gehört das allmählich immer mehr auf "Hardware T&L...

Matthias 13. Mär 2002

Na Und??? Meinst du etwa, der Benchmark überprüft, ob die Verdratungen im Chip stimmen...

knv 13. Mär 2002

" Dabei ordnet der vielzitierte 3D-Benchmark den Kyro-II-SE-Chip dank EnT&L-Treiber als...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Flight Simulator - Test

Hardwarehungriger Höhenflug: Der neue FluSi sieht fantastisch aus und spielt sich auch so.

Microsoft Flight Simulator - Test Video aufrufen
Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

Artemis Accords: Mondverträge mit bitterem Beigeschmack
Artemis Accords
Mondverträge mit bitterem Beigeschmack

"Sicherheitszonen" zum Rohstoffabbau auf dem Mond, das Militär darf tun, was es will, Machtfragen werden nicht geklärt, der Weltraumvertrag wird gebrochen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Nasa engagiert Nokia für LTE-Netz auf dem Mond

    •  /