• IT-Karriere:
  • Services:

E-Government: Schily stellt 1000 Formulare online

Jährliche Einsparungen von 400 Millionen Euro

Am ersten Tag der CeBIT 2002 hat Bundesinnenminister Otto Schily die Sonderausstellung Moderner Staat - Moderne Verwaltung mit der Freischaltung des Online-Formular-Centers eröffnet. Ob zur BAföG-Rückzahlung, für Zolldeklarationen oder für die Zulassung von Pflanzenschutzmitteln, die rund 1000 wichtigsten Formulare des Bundes stehen über www.bund.de im Netz bereit.

Artikel veröffentlicht am ,

"Das Online-Formular-Center ist ein gutes Beispiel, wie die Bürgerinnen und Bürger Dienstleistungen der Bundesverwaltung schneller und einfacher in Anspruch nehmen können", sagte Schily. Der Nutzer kann das benötigte Formular herunterladen und "teilweise" sogar am Bildschirm direkt ausfüllen. "Andere reden von E-Government, wir realisieren es", so der Bundesinnenminister stolz.

Stellenmarkt
  1. Staples Deutschland GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Luft- und Thermotechnik Bayreuth GmbH, Goldkronach

Das Angebot des Formular-Centers erschließt alle derzeit verfügbaren Online-Formulare mit verschiedenen Suchstrategien: nach Schlüsselwörtern, Fachgebieten, Behörden, nach den elektronischen Dienstleistungen der Ressorts über eine Hypertext-Suche. Auch ohne Kenntnis der behördentypischen Fachsprache soll man so die gesuchten Online-Formulare finden können. Dazu verlinkt das Dienstleistungsportal, wo es möglich ist, in die Web-Angebote der entsprechenden Behörde. Demnächst sollen weitere Formulare online bereitgestellt werden.

Bund.de ist eine Plattform für die rund 370 Dienstleistungen, die der Bund den Bürgerinnen und Bürgern mit der E-Government-Initiative BundOnline 2005 innerhalb der nächsten vier Jahre online zur Verfügung stellen will. "Die Bundesregierung stellt dafür in den nächsten Jahren 1,65 Milliarden Euro bereit. Durch die vollständige Umsetzung von BundOnline lassen sich Einsparungen in Höhe von 400 Millionen Euro jährlich realisieren. Die Investitionen refinanzieren sich also in etwa vier Jahren. Das belegt, welch ein enormes Sparpotenzial E-Government eröffnet", so Schily.

Die Bundesverwaltung präsentiert im Pavillon D vor Halle 11 über 40 Projekte des Programms "Moderner Staat - Moderne Verwaltung" und der E-Government-Initiative BundOnline 2005. Das Dienstleistungsportal des Bundes ist auf der CeBIT im Pavillon D vor Halle 11, Stand 11, vertreten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis
  2. 11,99€
  3. 13,29€

Suk 14. Mär 2002

Unter E-government stelle ich mir aber mehr vor. D.h. als Privater oder Geschäftsmann...

Kühnhenrich 14. Mär 2002

nein, doppelt gemoppelt

Suk 14. Mär 2002

claro, wenn berichet wird, dass sich die Investitionen von insgesamt € 1,65 Mrd. in vier...

Kühnhenrich 14. Mär 2002

was denn jetzt?


Folgen Sie uns
       


Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor

Golem.de hat preiswerte Geräte von drei Herstellern getestet. Es treten an: Acer, Medion und Trekstor. Die Bedingung: Der Kaufpreis soll unter 400 Euro liegen.

Preiswerte Notebooks im Test - Acer vs. Medion vs. Trekstor Video aufrufen
SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Yakuza und Dirt 5 angespielt: Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke
Yakuza und Dirt 5 angespielt
Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke

Abenteuer im Rotlichtviertel von Yakuza und Motorsport in Dirt 5: Golem.de konnte zwei Starttitel der Xbox Series X ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Next-Gen GUI der PS5 mit höherer Auflösung als Xbox Series X/S
  2. Xbox Series X Zwei Wochen mit Next-Gen auf dem Schreibtisch
  3. Next-Gen PS5 und neue Xbox wollen Spieleklassiker aufhübschen

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

    •  /