Abo
  • Services:
Anzeige

T-Online bietet Bilderprintservice via Internet an

Papier-Fotoabzüge von digitalen Bildern

Der neue T-Online Photo Service ermöglicht es, im Internet unter T-online.de/photoservice Papier-Fotoabzüge von digitalen Bildern im JPEG-Format zu bestellen. Die Abzüge werden innerhalb weniger Tage gegen Rechnung per Post geliefert. Zusätzlich können die Bilder auf Wunsch ohne Mehrkosten im persönlichen T-Online Photo Album archiviert und Bekannten beispielsweise zum Nachbestellen zugänglich gemacht werden. Bezahlt wird per Online-Banking oder durch Überweisung.

"Die moderne Digitaltechnik hat dem Fotografieren ganz neue Möglichkeiten erschlossen und der Markt für digitale Fotografie wächst deutlich", sagte Burkhard Graßmann, Vorstand Marketing und Vertrieb bei T-Online. "Papier- Fotoabzüge gehören aber nach wie vor dazu. Mit dem T-Online Photo Service partizipieren wir an diesem Wachstum und bieten unseren Kunden eine ideale Ergänzung zu den neuesten Technologien wie Digitalkameras und Bildbearbeitung."

Anzeige

Derzeit können Abzüge in vier Bildformaten bestellt werden. Alle Abzüge werden auf Hochglanzpapier ausgeliefert. Die Preise hängen vom gewünschten Format ab und variieren zwischen 0,20 Euro für einen Abzug im Format 9 x 13 cm und 2,00 Euro (20 x 30 cm). Pro Auftrag fallen Versandkosten von 3,60 Euro an.

T-Online-Kunden können zwischen zwei benutzerfreundlichen Bestellvarianten wählen: Dem Standard- und dem Komfort-Bestellformular. Beide sind einfach und intuitiv bedienbar. Das Standard-Bestellformular (HTML) eignet sich besonders für kleinere Bestellmengen von bis zu 50 Bildern und für Browser, die kein Java unterstützen. Das Komfort-Bestellformular (Java) ist vor allem bei größeren Bestellmengen zu empfehlen.

In beiden Online-Formularen werden die gewünschten Bilder aus dem eigenen PC ausgewählt. Format und Anzahl der einzelnen Abzüge lassen sich individuell für jedes Bild festlegen. Bevor der Bestellauftrag abgeschickt wird, bietet der "Warenkorb" eine Übersicht zu den Formaten, der zu erwartenden Qualität jedes einzelnen Bildes und den anfallenden Kosten.

Darüber hinaus können die Bilder für drei Monate kostenlos im persönlichen T-Online Photo Album gespeichert werden. Hier besteht die Möglichkeit, Bilder jederzeit zu betrachten, Freunde zur Nutzung einzuladen und auch bequem nachzubestellen. Das Album ist dabei durch ein Passwort vor nicht gewünschten Zugriffen geschützt.


eye home zur Startseite
Pum6aa 14. Mär 2002

.. Dann wünsch ich dir viel Glück ... und knips nicht nicht so viel. Ich versteh nur...

dorte malle 14. Mär 2002

und ? stimmt schon ja supi. und auf die Papierabzüge warte ich ne WOCHE, weil das...

Pum6aa 13. Mär 2002

dann geh doch mal zu Karstadt und lass dir von denen einen einen guten Abzug machen...

grasul 13. Mär 2002

Naja komm bei Photo Porst (www.photoporst.de wer hätte das gedacht) kostet Fotoprint 10...

dorte malle 13. Mär 2002

internet-print-service.de will fuer ein 10 x 15 cm € 0,30 !!!!! ey.. das is ja...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Raum Würzburg, Mannheim
  2. Reed Exhibitions Deutschland GmbH, Düsseldorf
  3. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen nahe Freiburg im Breisgau und Colmar
  4. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)

Folgen Sie uns
       

  1. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  2. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  3. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  4. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  5. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  6. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  7. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan

  8. Microsoft

    Xbox One bekommt native Unterstützung für 1440p-Auflösung

  9. Google

    Pixel 2 XL lädt langsamer unterhalb von 20 Grad

  10. Wikipedia Zero

    Wikimedia-Foundation will Zero-Rating noch 2018 beenden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Ich würde mir soetwas am Desktop wünschen

    Lachser | 17:28

  2. Re: Alles nur kein Glasfaser

    RipClaw | 17:27

  3. Re: Die Performance

    AllDayPiano | 17:27

  4. Re: Redundanz

    DAUVersteher | 17:26

  5. Re: Besteht denn abseits von Großstadt-Hipstern...

    Umaru | 17:24


  1. 16:27

  2. 16:00

  3. 15:43

  4. 15:20

  5. 15:08

  6. 12:20

  7. 12:01

  8. 11:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel