Abo
  • Services:
Anzeige

AVM zeigt neue ISDN-, DSL- und Bluetooth-Produkte

Berliner Hersteller erwartet harten Wettbewerb bei DSL

Auf der CeBIT 2002 zeigt der Berliner Hersteller AVM einige neue Produkte für DSL, Bluetooth und ISDN. Darunter auch die externe FRITZ!Card DSL USB, die ISDN und DSL in einem externen Gerät kombiniert, und ein kleiner Access Point für ISDN und Bluetooth. Darüber hinaus wurde eine neue Version der FRITZ!-ISDN-Software angekündigt.

Nach der laut AVM erfolgreich auf den Markt gebrachten FRITZ!Card DSL, die bereits ISDN und DSL auf einer PCI-Karte integrierte, soll die für Laien leichter zu installierende externe USB-Variante "FRITZ!Card DSL USB" ab der zweiten Jahreshälfte folgen. Sie soll Übertragungsraten von bis zu 6 Mbit/s beim Download und bis zu 820 kBit/s beim Upload unterstützen, also auch für künftige DSL-Angebote geeignet sein. Einen Preis nannte AVM noch nicht.

Anzeige
FRITZ!Card DSL USB
FRITZ!Card DSL USB

Mit dem BlueFRITZ! AP-ISDN will AVM den weltweit leichtesten und mit 47 Gramm kleinsten Access Point für eine kabellose ISDN-Verbindung mit Bluetooth bieten. Das Gerät soll einfach am ISDN-NT oder einer ISDN-Nebenstelle eingesteckt werden, ohne weitere Konfiguration sofort einsetzbar sein und bis zu sieben PCs mit ISDN und Internet verbinden können - die maximale Reichweite (im Freien) liegt bei 100 Meter. Die Stromversorgung des Produkts erfolgt über die ISDN-Leitung, ein eigenes Netzteil ist also nicht nötig. In dem 2,1 cm hohen, 3,9 cm breiten und 10,6 cm langen BlueFRITZ! AP-ISDN sitzt ein 8 MB RAM-Speicher für zukünftige Upgrades. Unterstützt werden alle ISDN-Anwendungen wie Internetzugang, Datentransfer, PC-Fax und Videotelefonie. BlueFRITZ! AP-ISDN soll ebenfalls in der zweiten Jahreshälfte 2002 in den Handel kommen.

BlueFRITZ! AP-ISDN
BlueFRITZ! AP-ISDN

Als Technik-Demonstration zeigt AVM auf der CeBIT zudem einen Access Point, der Bluetooth mit DSL verbindet. Damit lassen sich bis zu sieben Geräte kabellos verbinden. Weiterhin demonstriert wurde eine Bluetooth-gestützte IP-Vernetzung von mehreren Endgeräten untereinander, wobei die Daten mit 128 Bit Verschlüsselung geschützt sein sollen. Als Bluetooth-Anwendungsdemonstration zeigt AVM auch, wie man per Palm-PDA drahtlos per ISDN ins Internet gelangt.

Ab dem zweiten Quartal soll die den AVM-ISDN-Produkten beiliegende FRITZ!-Software in der Version 3.03 den Kunden kostenlos zum Download zur Verfügung gestellt werden. Zu den Funktionen zählen eine Rufnummernsperre, Fax-to-Mail und Voice-to-Mail. Am heimischen PC eingegangene Faxe oder Sprachnachrichten können mit den letzteren beiden Funktionen automatisch an eine gewünschte E-Mail-Adresse weitergeleitet werden. Zudem lassen sich Zeitprofile für den Internetzugang einrichten, um die Kosten durch die Wahl verschiedener Provider weiter zu senken.

Für die Zukunft erwartet AVM-Geschäftsführer Johannes Nill einen scharfen Wettbewerb bei DSL-Endgeräten. "Wir wollen im Wettbewerb um die Kunden weiterhin die Nase vorn haben", so Nill, der sich mit den Verkaufszahlen seines bereits im ISDN-Bereich führenden Unternehmens zufrieden zeigt. Neben den DSL-Produkten selbst soll dies auch durch www.avm.de/DSL/aktiv, eine spezielle Service-Webseite mit Neuigkeiten, Software-Updates und Hilfestellungen für DSL-Kunden erreicht werden.

Im Wireless-Bereich wird AVM weiterhin auf Bluetooth setzen, da die Technik für Privatkunden geeigneter sei. WLAN-Produkte, die Nill mehr in den professionellen Bereich einordnet, wird es also in absehbarer Zeit nicht von AVM geben. "Bluetooth ist tauglicher für die Kommunikation", betonte Nill auf einer Pressekonferenz. Ebenfalls gebe es keine Pläne, Satelliten-Technik oder Breitbandverbindungen über Kabel (VDSL/Ethernet-over-VDSL) zu unterstützen. Für die Zukunft denke man eher daran, DHSDSL zu unterstützen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. Chrono24 GmbH, Karlsruhe
  3. Autobahndirektion Südbayern, München
  4. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Einsatorte


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Tablets und 2in1s reduziert und Nintendo 2DS inkl. Mario Kart für 77€)
  2. 419€ + 3,99€ Versand
  3. (u. a. Battlefield 1 - Revolution Edition 19,99€, Falloit GOTY 16,99€ und Skyrim Special...

Folgen Sie uns
       

  1. Alexa und Co.

    Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern

  2. Apple TV

    Deutsche TV-App startet mit nur vier Anbietern

  3. King's Field 1 (1994)

    Die Saat für Dark Souls

  4. Anheuser Busch

    US-Brauerei bestellt 40 Tesla-Trucks vor

  5. Apple

    Jony Ive übernimmt wieder Apples Produktdesign

  6. Elon Musk

    Tesla will eigene KI-Chips bauen

  7. Die Woche im Video

    Lauscher auf!

  8. Entlassungen

    Kaufland beendet Online-Lieferservice für Lebensmittel

  9. DigiNetz-Gesetz

    Unitymedia überbaut keine Glasfaser in Fördergebieten

  10. Telekom

    Mobilfunk an neuer ICE-Strecke München-Berlin ausgebaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Samsung Gear Sport im Test: Die schlaue Sportuhr
Samsung Gear Sport im Test
Die schlaue Sportuhr
  1. Wearable Fitbit macht die Ionic etwas smarter
  2. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  3. Fitbit Ionic im Test Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr

Skyrim VR im Test: Reisekrank durchs Rollenspiel
Skyrim VR im Test
Reisekrank durchs Rollenspiel
  1. Bethesda Survivalmodus für Skyrim veröffentlicht

Minecraft Education Edition: Wenn Schüler richtig ranklotzen
Minecraft Education Edition
Wenn Schüler richtig ranklotzen

  1. Re: nvidias letzte große teure gpu

    ustas04 | 02:52

  2. Kingdom Come Deliverance feine Sache

    balanceistische | 02:07

  3. Re: Vorbereitung für Völkermord

    Patman | 01:32

  4. Re: Dafür brauchten die einen Test?

    ibecf | 01:29

  5. Re: Warum IoT pöse ist (Kritische Masse)

    freebyte | 01:05


  1. 10:59

  2. 09:41

  3. 08:00

  4. 15:44

  5. 14:05

  6. 13:09

  7. 09:03

  8. 19:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel