Abo
  • Services:

Red Hat und Sanyo kooperieren bei Embedded-Systemen

GNUPro-Portierung auf Sanyo-Xstormy16-Prozessor

Red Hat hat eine Entwicklungskooperation mit Sanyo begonnen. Das gab der Open-Source-Marktführer auf der Embedded Systems Conference bekannt, die vom 12. bis zum 16. März in San Francisco stattfindet. Die beiden Unternehmen arbeiten bei der Entwicklung einer hochkomplexen GNUPro-Portierung für den Xstormy16-Prozessor von Sanyo zusammen. GNUPro gilt als weltweit am weitesten verbreitetes Embedded-Entwicklungs-Tool-Paket.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Prozessor von Sanyo basiert auf einer Architektur für Anwendungen mit begrenztem Speicher und soll in Haushaltsgeräten, tragbaren Geräten und Audiosystemen eingesetzt werden. Das Embedded Tool-Team von Red Hat wird bei der Entwicklung von Compiler-, Debugger- und verwandter Software-Entwicklungs-Tools für die Architektur von Sanyo seine Erfahrungen bei der Portierung GNU-basierter Technologie nutzen. Red Hat übernimmt auch den kontinuierlichen Wartungs-Support für Sanyo.

Stellenmarkt
  1. MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen
  2. DATEV eG, Nürnberg

"Wir haben die Entwicklung der GNUPro-Portierung für unseren Prozessor Red Hat anvertraut, weil Red Hat umfassende Kenntnisse über Embedded-Architekturen besitzt. Bei der Entwicklung von GNU-Tools nimmt Red Hat eine führende Position ein und bietet hervorragenden technischen Support", so Susumu Yamada von Sanyo. "Unsere Kunden schätzen die weite Verbreitung GNU-basierter Tools. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Red Hat, bei der diese Vorteile zum Tragen kommen sollen."

"Das Red-Hat-Ingenieurteam für Embedded Tools und Laufzeitsysteme kann der Halbleiterbranche einen unübertroffenen Erfahrungsschatz im Open-Source- und Embedded-Bereich bieten", so Michael Tiemann, CTO von Red Hat. "Unsere Zusammenarbeit mit Sanyo macht deutlich, dass Red Hat in der Lage ist, Entwicklungstools für hochkomplexe Architekturen effektiv zu entwickeln."

GNUPro ist Bestandteil der Embedded Linux Developer Suite (ELDS) von Red Hat. Dabei handelt es sich um eine Sammlung von Tools und Laufzeittechnologien zu Erstellung, Einsatz und Prüfung von Software-Komponenten für die unterschiedlichsten Endgeräte.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 83,90€ + Versand

Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /