Abo
  • Services:

Logitech zeigt THX-zertifiziertes PC-Lautsprecher-System Z-5

Konische Lautsprecherkalotte ersetzt Hochtöner bei Satellitenboxen

Mit der Z-Serie bringt Logitech eine neue Reihe von PC-Lautsprechern auf den Markt. Das Flaggschiff der Serie, das Z-560, kommt als THX-zertifiziertes 4.1- System mit 400 Watt (RMS) Surround-Leistung daher.

Artikel veröffentlicht am ,

Vier Design-Boxen mit polierten Ausgängen aus Aluminium sollen für optimale Tonqualität sorgen. Durch eine konische Form der Lautsprecherkalotte konnte man auf separate Hochtöner bei den Satelliten verzichten, so Logitech. Bei einer Vorführung des Systems klangen die Höhen allerdings etwas dürftig. Die Anschlüsse der Lautsprecherboxen entsprechen denen herkömmlicher Stereoanlagen und sind mit Standardkabeln für Lautsprecher anzuschließen.

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München
  2. Software AG, Darmstadt

Die dynamische Bassregelung an der Fernbedienung des Z-560 ermöglicht eine von der Lautstärke unabhängige Regulierung der Bässe. Das System ist mit der M3D-Matrix-Technologie ausgestattet, die dem Zuhörer einen realistischen Surround-Sound aus den 2-Kanal-Stereoquellen vermitteln soll.

Das System besitzt ein SoundTouch Control Center mit separaten Reglern für M3D, Lautstärke, Fader und Bass für das Feintuning des Hörerlebnisses. Die Standfüße ermöglichen es, die Boxen um ihre eigene Achse zu drehen. Nach Abnahme der Füße lassen sich die Satelliten zudem an die Wand montieren.

Zu der neuen Z-Serie gehören noch zwei weitere Modelle. Das Z-540 ist ein 4.1- Lautsprecher-System mit 40 Watt Leistung. Es ist ausgestattet mit Logitechs proprietärem Subwoofer mit dynamischer Regelung, der sowohl leiseren als auch lauteren Sound als herkömmliche Subwoofer ermöglichen soll, da er eine flachere Resonanzkurve, reichhaltigere Basstiefen und einen reineren Klang bringen soll.

Das Z-540 bietet außerdem einen M3D-Matrix-Surround-Sound, mit dem die Benutzer echten Surround-Sound beim Abspielen ihrer Musik, DVDs oder PC-Spiele erleben können, und das sogar ohne Surround-Soundkarte. Die Boxen dieses Lautsprecher-Systems sind an der Wand oder auf dem Tisch zu befestigen.

Das Z-340 ist ein dreiteiliges System mit 32 Watt Leistung. Es ist ebenfalls mit dem Logitech Subwoofer mit dynamischer Regelung ausgestattet. Für eine der Boxen gibt es außerdem ein Set Kopfhörer-Stöpsel.

Das Z-560 soll Ende März für 299,- Euro zu haben sein, das Z-540 für 99,99 Euro und das Z-340 für 69,99 Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

DaChef 06. Aug 2002

ok, hört sich gut an *g* übrigens ist der Thread hier schon wieder out, das ganze...

Jan 04. Aug 2002

Ey Phreaks! ISt das Thema THX Lautsprecher oder wie man Loser schreibt? Ich bevorzuge...

DaChef 03. Aug 2002

Tja du Loser, in deiner Antwort stehts aber auch mit 2 OO :-()

HeNRieTTa 02. Aug 2002

nur ein echter loser schreibt loser mit 2 OO.

DaChef 02. Aug 2002

Naja, ich bin ein Gewinner, denn ich habe das Z-560. T H X Aus das MW 510D lach ich nur...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /