• IT-Karriere:
  • Services:

SuSE kündigt 64-Bit-Linux für IBM zSeries an

Unterstützung der zSeries Hardwarefeatures angekündigt

Ab Mitte Mai 2002 können SuSE-Kunden mit einer nativen 64-Bit-Version des SuSE Linux Enterprise Server 7 die Möglichkeiten von IBMs neuer Mainframe-Technologie in vollem Umfang nutzen. Mit dem SuSE Linux Enterprise Server 7 für IBM eServer zSeries komplettiert die SuSE Linux AG ihr Angebot für IBM-Serversysteme.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Mainframe-Rechner werden für die Bereitstellung unternehmenskritischer Applikationen, wie etwa der Verwaltung komplexer E-Business-Transaktionen oder ERP-Systeme (Enterprise Resource Planning) verwendet. Zusätzlich lassen sich mit dem SuSE Linux Enterprise Server 7 für zSeries Serverdienste für Intranet und Internet auf einem IBM-Großrechner konsolidieren.

Stellenmarkt
  1. alpha Tonträger Vertriebs GmbH, Erding
  2. Stadtverwaltung Eisenach, Eisenach

Die 64-Bit-Version erweitert die Möglichkeiten des SuSE Linux Enterprise Server 7 für S/390 und zSeries. Komplexe Datenbankanwendungen können beispielsweise den deutlich größeren Adressraum nutzen und sind nicht mehr auf einen Arbeitsspeicher von 4 GBit begrenzt. Damit auch die Investitionen in bestehende Anwendungen unverändert und im vollem Umfang erhalten bleiben, unterstützt der SuSE Linux Enterprise Servers 7 durch 32-Bit Shared Libraries auch den parallelen Betrieb von 32-Bit- und 64-Bit-Applikationen auf einer Maschine.

Mit Linux-Kernel 2.4.17, glibc 2.2.4, HiperSockets-Unterstützung, Logical Volume Manager und Journaling-Filesystemen bietet der SuSE Linux Enterprise 7 für zSeries den neuesten Stand der Linux-Entwicklung: Kernel 2.4.17 arbeitet neben den Servern aus der S/390-Generation auch auf der neuesten IBM-Generation eServer zSeries z900. Die Unterstützung der HiperSockets - ein Hochperformanz- Feature bei IBM eServer zSeries - erhöht die Geschwindigkeit des Datenaustauschs zwischen den virtuellen Servern innerhalb des Großrechners und soll einen optimalen Datentransfer zwischen dem Host-Betriebssystem z/OS und den Linux-Partitionen sicherstellen.

Mit dem ReiserFS steht ein Filesystem mit Journaling-Funktionalität zur Verfügung, welches sich insbesondere bei Datenbeständen mit sehr vielen kleinen Dateien durch seine Leistungsfähigkeit auszeichnet. Der SuSE Linux Enterprise Server für zSeries ermöglicht das Verändern von Netzwerk- und Plattenkonfigurationen im laufenden Betrieb. Da mit Hilfe des Logical Volume Managers zusätzliche Platten dynamisch integriert werden, steht praktisch unbegrenzter Plattenspeicher ohne Ausfallzeiten zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 4,99€
  3. 25,99€
  4. (-58%) 21,00€

Andy 12. Mär 2002

unterstützt der SuSE Linux Enterprise Servers 7 durch 31-Bit Shared Libraries auch den...


Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

Warcraft 3 Reforged angespielt: Was ist denn das für ein Alptraum!
Warcraft 3 Reforged angespielt
"Was ist denn das für ein Alptraum!"

Mit Warcraft 3 Reforged hat Blizzard die Neuauflage eines Klassikers veröffentlicht - aber richtig gut ist die Umsetzung nicht geworden. Golem.de zeigt den Unterschied zwischen klassischer und überarbeiteter Grafik im Vergleichsvideo.
Von Peter Steinlechner

  1. Reforged Blizzard äußert sich zum Debakel mit Warcraft 3
  2. Warcraft 3 Blizzard sichert sich Rechte an Custom Games der Nutzer
  3. Reforged Blizzard schmiedet Warcraft 3 bis Ende Januar 2020 neu

    •  /