Abo
  • Services:
Anzeige

Nokia zeigt verbesserten 9210 mit Opera Browser (Update)

Nokia 9210i mit verbesserter Multimedia- und Internet-Software

Auf der CeBIT in Hannover stellte Nokia einen Nachfolger des Smartphones 9210 Communicator vor, der einen gestiegenenen Software-Umfang und auch deutlich mehr Speicher bietet. So enthält das Smartphone 9210i jetzt Speicherplatz für 40 MByte Daten, so dass auch mal umfangreichere Datenbanken und Bilder darauf gespeichert werden können.

Der Nokia 9210i Communicator besitzt einen Flash Player für Macromedia-Flash-Animationen, einen RealOne-Player und enthält den Opera Internet-Browser, der JavaScript ausführen kann, was bei mobilen Geräten noch lange keine Selbstverständlichkeit ist. Erfreulich, dass Nokia auch den Arbeitsspeicher auf 40 MByte aufgerüstet hat.

Anzeige

Ferner beruhen die Sicherheitseinstellungen auf einem Virtual Private Network (VPN) Client und sollen damit nun deutlich umfassender sein. So werden Verbindungen zum Unternehmens-Netzwerk jetzt komplett verschlüsselt, um einen sicheren Zugang zu ermöglichen. Der Nokia VPN Client soll als Zusatzsoftware im zweiten Quartal 2002 erscheinen.

Der Opera-Browser im Smartphone unterstützt HTML 4.01, JavaScript und Cascading Style Sheets (CSS), so dass die meisten Internet-Seiten auch über den 9210i abgerufen werden können. Außerdem soll künftig Video- und Audio-Streaming über HSCSD (High Speed Circuit Switched Data) möglich sein.

Der 9210i Communicator soll im zweiten Quartal 2002 zum Preis von 800,- Euro erhältlich sein. Nokia zeigt das Gerät auf dem Nokia-Stand in Halle 26 am Stand E68/F72 auf der CeBIT. Einen ausführlichen Test zum Vorgänger Nokia 9210 Communicator befindet sich hier, der bis auf die veränderte Software-Ausstattung und den kleineren Speicher technisch dem 9210i Communicator entspricht.

Nokia plant ferner die Bereitstellung eines GPS-Moduls als Sonderzubehör, das über ein Straßenverzeichnis sowie einen Reiseroutenführer für ausgewählte europäische Städte verfügt und so den 9210i Communicator zum mobilen Routenplaner macht.


eye home zur Startseite
Nowhow 04. Jun 2003

Nun wer von den etwa 4000 abnehmern geht schon in die Usa und bedenken Sie bitte auch...

roummah 13. Aug 2002

GPS nokia9210

hpeter 18. Mär 2002

GPRS braucht kein A..., ist sauteuer aber leider is von T-D1 nur GPRS verfügbar. HSCSD...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zühlke Engineering GmbH, Stuttgart
  2. Friedrich Lütze GmbH, Weinstadt
  3. access KellyOCG GmbH, deutschlandweit
  4. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       

  1. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  2. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  3. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  4. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft

  5. Virtuelles Haustier

    Bandai kündigt "Classic Mini"-Version des Tamagotchi an

  6. News

    Facebook testet Abos für Nachrichten-Artikel

  7. Elon Musk

    Baut The Boring Company den Hyperloop?

  8. Mobilfunkausrüster

    Ericsson macht hohen Verlust

  9. Luminar

    Lightroom-Konkurrenz bringt sich in Stellung

  10. Kleinrechner

    Tim Cook verspricht Update für Mac Mini



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Man müsste mal den Elektrosmog messen, der...

    Andy Cirys | 14:34

  2. Guter Trend auf Golem

    peter.kleibert | 14:33

  3. Re: Darktable?

    Asser | 14:28

  4. Toll Überschrift, doch leider Fail... XBox X ist...

    Friedhelm | 14:26

  5. Re: Swarm Computing Status: x

    grumbazor | 14:26


  1. 14:37

  2. 12:50

  3. 12:22

  4. 11:46

  5. 11:01

  6. 10:28

  7. 10:06

  8. 09:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel