Abo
  • Services:
Anzeige

Arcor steigert Umsatz auf 1,63 Milliarden Euro

Konzentration aufs Kerngeschäft soll Marktposition stärken

Mit einem Umsatz von 1,63 Milliarden Euro hat Arcor im vergangenen Jahr seine Position ausgebaut. Bereinigt um Sondereffekte ist die Gesellschaft 2001 um knapp 10 Prozent gewachsen. Nach der Integration von o.tel.o, der Konzentration auf eine Marke und der Ausgliederung des Bahngeschäfts geht Arcor "als Unternehmen aus einem Guss und mit klarer Orientierung aufs Kerngeschäft gestärkt ins neue Geschäftsjahr". Das betonte Arcor-Chef Harald Stöber auf einer Pressekonferenz im Vorfeld der CeBIT 2002.

Das gesamte Verkehrsvolumen stieg im vergangenen Jahr von 16 Milliarden Minuten in 2000 um 20 Prozent auf mehr als 20 Milliarden Minuten. Hauptumsatzträger waren mit rund 920 Millionen Euro die Sprachservices. Die Zahl der Vertragskunden, die über Arcor telefonieren, erhöhte sich 2001 um 300.000 auf knapp 2,5 Millionen.

Anzeige

Mittlerweile bietet das Unternehmen seinen ISDN-Komplettanschluss in rund 140 Ortsnetzen an. Breitbandige DSL-Services, die bislang 17.000 Kunden nutzen, gibt es jetzt in mehr als 100 Städten.

Im Geschäftskundensegment ist Arcor in 2001 mit seinen Lösungen für Unternehmensnetzwerke doppelt und mit Servicerufnummern sogar fünfmal so schnell wie der Markt gewachsen. Mit individuellen Firewalls und Komplettangeboten für die sichere Datenübertragung will Arcor sein Angebot für die Vernetzung von Firmen erweitern. Für kleinere Unternehmen offeriert Arcor mit dem neuen Angebot 0190 Smart eine Servicerufnummer zur Einrichtung von kostenpflichtigen Beratungs-Hotlines.

"Unser Kerngeschäft Festnetz und Internet hat auch weiterhin ein attraktives Marktpotenzial. Wir profitieren kräftig davon", erklärte Harald Stöber. Dennoch benötige vitaler Wettbewerb "dringender denn je eine wirksame Regulierung". Von der Regulierungsbehörde, die Ende März neue Einmal-Entgelte für den Zugang zum Teilnehmeranschluss festlegen muss, forderte der Arcor-Chef deutliche Preisreduzierungen. Einmalige Gebühren müssten auf unter 25 Euro gesenkt und Kündigungsentgelte komplett gestrichen werden.


eye home zur Startseite
Mike 12. Mär 2002

Ich habe genau die umgekehrte Erfahrung gemacht. Arcor hat sich an alle Zusagen...

Agon Buchholz 12. Mär 2002

Erstaunlich, dass dieses Unternehmen überhaupt Umsätze macht. Nach meinen Erfahrungen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Columbus McKinnon Industrial Products GmbH, Wuppertal
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen, Berlin, Immenstaad
  3. Bosch Sicherheitssysteme Engineering GmbH, Nürnberg
  4. Biomax Informatics AG, Planegg bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. (-46%) 26,99€
  3. (-58%) 24,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  2. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone

  3. Sexismus

    US-Spielforum Neogaf offenbar abgeschaltet

  4. Kiyo und Seiren X

    Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer

  5. Pixel 2 XL

    Google untersucht Einbrennen des Displays

  6. Max-Planck-Gesellschaft

    Amazon eröffnet AI-Center mit 100 Jobs in Deutschland

  7. Windows 10

    Trueplay soll Cheating beim Spielen verhindern

  8. Foto-App

    Weboberfläche von Google Fotos hat Bilderlücken

  9. Fahrzeugsicherheit

    Wenn das Auto seinen Fahrer erpresst

  10. Mate 10 Pro im Test

    Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Dann doch lieber alte Thinkpads...

    EQuatschBob | 13:45

  2. Wie wär's mit verfügbar machen?

    Betatester | 13:45

  3. Drive-by-Download wird realität (kt)

    peh.guevara | 13:44

  4. Re: Astra G

    budweiser | 13:44

  5. Re: Tesla geht das Geld aus, daher kommt jetzt...

    quineloe | 13:43


  1. 12:02

  2. 11:47

  3. 11:40

  4. 11:29

  5. 10:50

  6. 10:40

  7. 10:30

  8. 10:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel