• IT-Karriere:
  • Services:

Mozilla 0.9.9 erschienen

Viele Verbesserungen und Erweiterungen

Der Open-Source-Webbrowser Mozilla ist nun in der Version 0.9.9 verfügbar. Neben der SOAP-Unterstützung ist nun MathML in der Grundeinstellung bei denjenigen Plattformen aktiviert, die MathML unterstützen, darunter Windows und Unix. MathML ist eine W3C-Spezifikation zur Beschreibung von Formeln. Um MathML allerdings korrekt darzustellen, muss man spezielle Math-Schriftarten installieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Der JavaScript Debugger (Venkman) kann nun JavaScript-Profile für Webinhalte und den Browser (Chrome) anlegen. Dazu steht eine Statistikfunktion zur Verfügung, die beim Profiling aktiviert ist und anzeigt, wie lange und wie oft bestimmte Funktionen von einem Script aufgerufen werden. Dazu werden Minimal-, Maximal- und Durchschnittswerte angegeben. Die Statistiken können in HTML, CSV und Text ausgegeben werden.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Ellwangen (Jagst)
  2. Universität Passau, Passau

Mozilla unterstützt TrueType fonts auf Unix-Systemen mit Hilfe der FreeType2 Library. Die Schriftunterstützung soll auf allen X-Servern mit True Color (15/16/24/32 Bit Frame Buffer) möglich sein.

Man kann nun Plugins in dem Mozilla User Directory ($HOME/.mozilla/plugins bei Unix) speichern. Diese Plugins werden zu den in dem Mozilla-Installationsverzeichnis gespeicherten Plugins aufgerufen. Außerdem gab es eine Verbesserung beim Druckdialog und der Durckvorschau.

Zudem kann Mozilla unter Windows jetzt in einem Vollbildmodus betrieben werden und soll unter Sparc Solaris deutlich schneller arbeiten. Der BeOS Port unterstützt nun SSL und soll bei der Grafikanzeige schneller geworden sein.

Für alle, die sich von Werbebannern in aufgehenden Fenstern stören, bietet Mozilla nun eine neue Methode an, die Popup- und Popunder-Fenster abzuschalten. Man kann den JavaScript-window.open()-Befehl abschalten, wenn er nicht durch einen Mausklick hervorgerufen wird. Dies sorgt dafür, dass gewünschte Popups (beispielsweise als Navigationshilfe etc.) weiterhin funktionieren. Wenn man die dom.disable_open_click_delay-Voreinstellung auf einen Wert abweichend von Null setzt, kann window.open nach einer einstellbaren Millisekundenzeit nicht mehr aufgerufen werden.

Im Mailbereich gibt es ebenfalls einige Neuerungen. So gibt es eine optische Benachrichtigung im Windows System Tray über neue E-Mails und die Unterstützung von Socks Proxys für Mailnews ist nun ebenfalls integriert. LDAP-Verzeichnisse erscheinen nun im Adressbuch, das durch einen erweiterten Suchdialog verbessert worden ist. Die IMAP Shared Folders sind soweit fertig gestellt, es fehlt allerdings noch die Möglichkeit, auf eine IMAP-URL klicken zu können, um sie zu einzubauen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 3,7GHz mit Wraith Stealth Kühler für 437,95€)
  3. gratis (bis 10.12., 17 Uhr)

rudluc 12. Mär 2002

Hallo, erlaubt Mozilla eigentlich mittlerweile unter Windows, Mailordner und Profile im...

cmi 12. Mär 2002

und sicher das du keinen netscape dazu installiert hast? mozilla nutzt nämlich auch die...

Anonymous 12. Mär 2002

Konqueror kann auch Gecko benutzen, aber standardmäßig nimmt er natürlich khtml. :-)

Stormrider 12. Mär 2002

Unter Win32 kannst du das mit SurfPlus auch haben. http://www.surf-plus.com/ Kannst dort...

chojin 12. Mär 2002

ich habe immer die Standalone Software installiert, die auch mit Mozilla funktioniert (0...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.

Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks Video aufrufen
    •  /