Abo
  • Services:
Anzeige

E-Plus wählt Nokia als Hauptlieferant für sein UMTS-Netz

Vertrag im Wert von 150 Millionen Euro

E-Plus hat Nokia mit dem Aufbau des UMTS-Mobilfunknetzes beauftragt. Der Vertrag hat einen Wert von 150 Millionen Euro, die Lieferungen sollen sofort beginnen.

Nokia wird an E-Plus Mobilfunk einen großen Teil des UMTS-Funkzugangsnetzes mit entsprechenden Basisstationen sowie - als Alleinausrüster - die gesamte Kernnetzinfrastruktur liefern. Darüber hinaus stellt Nokia sein Network Deployment Package und Nokia KeyCare Package zur Verfügung: Das Network Deployment Package umfasst Implementierung und Projektmanagement, das Nokia KeyCare Package stellt die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens nach dem Netzaufbau sicher.

Anzeige

"E-Plus möchte mit UMTS in einem wettbewerbsfähigen Zeitrahmen starten", sagte Horst Lennertz, CTO, KPN Mobile Group. "Es ist offensichtlich, dass nicht alle Netzinfrastrukturausrüster unseren Vorgaben bezüglich eines fristgerechten Netzaufbaus und der gemeinsamen Nutzung von Funknetz-Ressourcen gerecht werden können. Auf Grund unserer langjährigen Zusammenarbeit mit Nokia sind wir zuversichtlich, jetzt den Partner gefunden zu haben, mit dem wir diese Pläne verwirklichen können. Neben einer hohen Zuverlässigkeit in der Lieferung und dem Netzaufbau bringt die Nokia-Lösung uns beträchtliche Einsparungen in den Betriebskosten. Wir wissen, dass wir mit unserer Entscheidung für Nokia eine wichtige Grundlage unseres Erfolgs gelegt haben."

Nokia war der erste GSM-Infrastrukturausrüster von E-Plus. Seit 1993 hat Nokia an E-Plus die gesamte GSM-Kernnetzinfrastruktur und einen Großteil des GSM-Funkzugangsnetzes geliefert. Auch das GPRS-Netz von E-Plus wurde von Nokia bereitgestellt.

"Wir freuen uns sehr, dass E-Plus sein Vertrauen in uns als wettbewerbsfähigem UMTS-Netzausrüster setzt", sagte Mikko Heikkonen, Executive Vice-President von Nokia Networks. "Durch den kontinuierlichen Ausbau unserer Zusammenarbeit mit E-Plus zeigen wir, dass mit Nokia eine kontinuierliche Wertschöpfung möglich ist. Wir bieten eine UMTS-Lösung, die flexibel und skalierbar genug ist, um den künftigen Anforderungen von E-Plus beim Eintritt in das Zeitalter der dritten Mobilfunkgeneration gerecht zu werden."


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stadt Regensburg, Regensburg
  2. über Hays AG, Berlin
  3. EUROP ASSISTANCE VERSICHERUNGS AG, München
  4. BIOSCIENTIA Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Ingelheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 315,00€
  2. 6,99€
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  2. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  3. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  4. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  5. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  6. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  7. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  8. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  9. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  10. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    DebugErr | 02:35

  2. Re: Rechtschreibung Überschrift

    cicero | 01:05

  3. Der Bedarf steigt

    cicero | 01:04

  4. Re: Für was der Bedarf an Wildcard-Zertifikaten?

    Tragen | 00:52

  5. Re: Das wird total abgefahren....

    sofries | 00:52


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel