Abo
  • Services:
Anzeige

ASUS A7V333 - Neues Sockel-A-Mainboard schützt Prozessor

Mit ASUS C.O.P. und ASUS Q-Fan gegen den CPU-Hitzetod

ASUS hat mit der Auslieferung des neuen Sockel-A-Mainboards A7V333 mit VIAs KT333-Chipsatz begonnen, der die neuen DDR333-Speichermodule (PC2700) nutzen kann. Das Board unterstützt Duron-, Athlon-, Athlon-XP- und Athlon-MP-Prozessoren (600 MHz bis 2GHz) und soll diese mittels ASUS' C.O.P.- und Q-Fan-Technik vor eventuellem Hitzetod bewahren.

Das A7V333 bietet einen AGP Pro/AGP4X- und fünf PCI-Steckplätze, eine ACR-Schnittstelle und vier USB-2.0-Anschlüsse zur Erweiterung. Über drei DIMM-Steckplätze lassen sich bis zu 3 GByte PC1600/PC2100/PC2700 DDR-SDRAM-Module nutzen. Über Ultra-DMA-Controller (133/100/66/33) lassen sich IDE-Laufwerke anschließen. In der teureren Version des Mainboards werden auch ein Promise-ATA133-RAID-Controller und ein Firewire-Anschluss (IEEE 1394) geboten. Es gibt die Mainboards in Versionen sowohl ohne als auch mit C-Media-CMI8738-6-Kanal-Audio-Controller inkl. S/PDIF-Ein- und Ausgang.

Anzeige

ASUS hat dem A7V333 zwei neue Funktionen spendiert, die es für den professionellen Einsatz, aber auch private Nutzer mit CPU-Übertaktungswünschen ideal machen sollen:
ASUS C.O.P. (CPU Overheating Protection) schützt die Hardware, indem die Kerntemperatur direkt von der Thermaldiode der Athlon-XP- und Athlon-MP-Prozessoren in Echtzeit ausgelesen wird. Wird die Temperatur der CPU wegen einer technischen Störung z.B. am Ventilator zu hoch, schaltet ASUS C.O.P. automatisch das System aus, um permanente Schäden der CPU zu vermeiden. ASUS C.O.P. soll schneller als konkurrierende Lösungen reagieren können.

Die ASUS Q-Fan-Technik ist eine weitere Lösung zum Schutz vor Überhitzung, mit der die Ventilatorengeschwindigkeit an die CPU-Auslastung angepasst wird. Q-Fan erhöht die Geschwindigkeit, wenn die CPU mehr Leistung benötigt und fährt sie herunter, wenn sie nicht gebraucht wird. So soll eine effiziente und leise Kühlung gewährleistet sein - und externe Lösungen können entfallen.

Das A7V333 ist ab sofort in großen Stückzahlen erhältlich. In der Grundausführung mit 5.1-Kanal-Sound kostet es 229,- Euro, kommen noch UDMA-133-RAID und Firewire hinzu, steigt der Listenpreis auf 259,- Euro. Für die ebenfalls erhältlichen Versionen ohne Sound konnte ASUS aus organisatorischen Gründen - CeBIT-2002-Vorbereitungen - keine Preise nennen. Interessant in diesem Zusammenhang: ASUS gab gegenüber Golem.de an, dass man deutlich mehr Mainboards mit Onboard-Sound verkaufen würde. ASUS wird die Mainboards auf seinem CeBIT-Stand (Halle 20, Stand B18) demonstrieren.


eye home zur Startseite
Peter Martens 04. Jun 2003

Hi, ich bin stolzer Besitzer eines A7V333 und bin wirklich froh über dieses board...

Sparta 02. Jun 2003

Hallo leute, ich bin sehr enttäuscht von ausus a7v333!! warum? ich bekomme diesen board...

Silvio 20. Sep 2002

warum beschwert sich hier jemand über den preis?ich habe das (asus a7v333 udma133 ; usb2...

GingerBreadMan 13. Apr 2002

A7V 333 : 178 EURO 256MB DDR333 RAM : 135 EURO macht zusammen: 313...

PrinceJamiel 13. Apr 2002

Hi Also Ich glaube hier hat jemand kein plan von Preisen Ich habe mir das A7V333 mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Freiburg, Kehl
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. SICK AG, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 12,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Datenbank

    Microsofts privater Bugtracker ist 2013 gehackt worden

  2. Windows 10

    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

  3. Robert Bigelow

    Aufblasbare Raumstation um den Mond soll 2022 starten

  4. Axon M

    ZTE stellt Smartphone mit zwei klappbaren Displays vor

  5. Fortnite Battle Royale

    Epic Games verklagt Cheater auf 150.000 US-Dollar

  6. Microsoft

    Das Surface Book 2 kommt in zwei Größen

  7. Tichome Mini im Hands On

    Google-Home-Konkurrenz startet für 82 Euro

  8. Düsseldorf

    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

  9. Microsoft

    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  10. Infrastrukturabgabe

    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

  1. Re: Update-Politik

    Slurpee | 22:33

  2. Re: Klingt bekannt

    DerDy | 22:32

  3. Re: Scharnier

    stiGGG | 22:31

  4. Re: "In Süddeutschland ist die Integration...

    Vollhorst | 22:28

  5. Re: KEINE OneDrive Files On-Demand-Unterstützung :-/

    johnny | 22:28


  1. 21:08

  2. 19:00

  3. 18:32

  4. 17:48

  5. 17:30

  6. 17:15

  7. 17:00

  8. 16:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel