Abo
  • Services:

T-DSL 1500: Telekom bohrt DSL für Privatkunden auf

BusinessOnline 2300: DSL für Geschäftskunden mit 2,3 MBt/s Downstream ab Mai

Unter der Bezeichnung "T-DSL 1500" präsentiert die Deutsche Telekom auf der diesjährigen CeBIT einen besonders schnellen Internetzugang für Privatkunden. Aber auch das DSL-Angebot für Geschäftskunden, BusinessOnline, wird schneller.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue T-DSL-Variante bietet Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 1,5 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Downstream und von bis zu 192 Kilobit pro Sekunde (kbit/s) im Upstream. Voraussichtlich ab Herbst will die Deutsche Telekom auch Privatkunden T-DSL-Anschlüsse mit einer gesteigerten Übertragungsgeschwindigkeit bieten.

Stellenmarkt
  1. EWE TRADING GmbH, Bremen
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Bereits ab Mai sollen Geschäftskunden das Angebot BusinessOnline 2300 nutzen können, das dann einen Downstream von bis zu 2,3 Megabit pro Sekunde und bis zu 256 Kilobit pro Sekunde im Upstream bietet.

BusinessOnline 2300 soll ohne Mindestvertragslaufzeit zu einem monatlichen Grundpreis von 42,99 Euro (zuzüglich Umsatzsteuer) angeboten werden. Darin enthalten ist bereits ein freies Datentransfervolumen von fünf GByte. Jedes weitere Mbyte kostet 0,75 Cent (zzgl. Ust.). Das einmalige Bereitstellungsentgelt beträgt bei Selbstmontage 44,45 Euro (zzgl. Ust.). Ab Einführungszeitpunkt Mai wird das Produkt ohne Mindestvertragslaufzeit angeboten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

Dim 05. Mai 2002

Hey!! Seit Ihr den bekloppt!!!! Die 0,75 cent pro MB, sind doch nur für Geschäftskunden...

fireworx 110 24. Apr 2002

ja aber dann brauch ich keine flatrate wenn ich so ein krasses limit habe. du darfst...

Andreas M. 19. Mär 2002

Das ist ja alles schön und gut!, nur sollte die Telekom erstmal den normalen DSL...

Ralf Krause 19. Mär 2002

Sorry, aber fuer die Langsamkeit der Gegenstelle, was beim Filesharing haeufig (nicht...

chojin 13. Mär 2002

Ich bezweifle nicht, dass du die 5GB locker wegzuppelst. Ich bin mir allerdings SICHER...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /