• IT-Karriere:
  • Services:

T-Mobile stellt neues Mobil-Portal vor

Multi-Access-Portal T-Mobile Online und T-Zones vorgestellt

T-Mobile hat sein WAP-Portal, das bisher unter dem Namen T-Motion vermarktet wurde, komplett überarbeitet. Unter dem neuen Namen T-Mobile Online will man jetzt mit einer übersichtlicheren Themenstruktur und neuen Angeboten aufwarten, die in so genannten T-Zones themenspezifisch zusammengefasst werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Aktuell umfasst das Angebot die Bereiche t-info, t-news, t-sports, t-music und t-games. Ebenfalls als eigenen Menüpunkt bietet T-Mobile Online den Bereich Downloads an. Hier lassen sich unter anderem neue Spiele einfach und komfortabel auf Basis des Java-Standards, Klingeltöne oder Grußkarten auf das Handy herunterladen.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. itsc GmbH, Hannover

"Mit dem neuen Konzept für T-Mobile Online und die T-Zones erhöhen wir nicht nur den Nutzwert des WAP-Portals von T-Mobile", erklärte Nikesh Arora, Vorstand New Business der T-Mobile International AG. "Wir realisieren vielmehr die erste Stufe neuer Nutzungsformen mobiler Online-Dienste. Die Kunden werden das Handy in Zukunft nicht mehr als Mobiltelefon betrachten, das über nützliche Zusatzfunktionen verfügt, sondern vielmehr als Datenterminal, mit dem man auch telefonieren kann."

Ein Großteil der Inhalte für die Angebote der T-Zones kommt von T-Online. Künftig sollen zudem auch die umfangreichen Informations- und Entertainment-Angebote auf der T-Online Homepage in T-Zones strukturiert werden. Ziel ist es, eine einheitliche Benutzeroberfläche für Online-Services des Telekom-Konzerns zu schaffen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Deniz 11. Feb 2003

Die Frage ist, ob man auch soviele Content-Anbieter gewinnen kann, um ein reichhaltiges...

Peter 11. Mär 2002

Hi, nur noch ein einheitliches Abo-Bezahlverfahren über die Mobilfunkrechnung, WAP 2.0...


Folgen Sie uns
       


Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht

Sonnenlicht spaltet Wasser: Ein Team von Helmholtz-Forschern bildet die Photosynthese technisch nach, um Wassesrtoff zu gewinnen.

Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht Video aufrufen
    •  /