• IT-Karriere:
  • Services:

Deutsche Telekom nimmt neues Backbone vollständig in Betrieb

MPLS-Backbone mit 2,5- und 10-Gbit/s-Strecken

Die Deutsche Telekom AG hat ihr gesamtes Backbone auf MPLS (Multi Protocol Label Switching) umgestellt. Dieser MPLS-Backbone sei damit der modernste und größte seiner Art weltweit.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der grundlegenden Modernisierung des bisher betriebenen Internet-Backbones wurde Cisco Systems GmbH von der Telekom beauftragt. Dabei musste ein komplett neues Netzwerk aufgebaut und das bisherige Netzwerk unter Weiterverwendung der bestehenden Elemente und mit all seinen Kunden integriert werden.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Wiesbaden
  2. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, Wadern

Als erster Meilenstein wurde bis Januar 2001 ein komplett neuer Backbone aufgebaut und mit der bisherigen Struktur verbunden. Beginnend ab diesem Zeitpunkt läuft der gesamte Internet-Verkehr der Deutschen Telekom über den neuen MPLS-Backbone. Der weitaus schwierigere Schritt war die vollständige Integration der bestehenden Netzstruktur mit seinen Elementen und Kunden. Schwierig insbesondere dadurch, dass die laufende Produktion und Neu-Anschaltungen von Kunden durch diese Maßnahmen nicht beeinflusst werden durften.

Zum Jahresende 2001 konnte die Migration abgeschlossen und das Backbone freigegeben werden.

Mit dem hierarchischen und voll redundanten Netzwerk ist die Deutsche Telekom an 340 Standorten (PoPs, Points of Presence) bundesweit präsent. An jedem der PoPs stehen mehrere Systeme zur Verfügung, an denen die verschiedenen Kundennetze angeschlossen und Dienste an den Backbone geführt werden können. Diese Access- und Backbone-Router sind auf der SDH-Plattform mittels 2,5-Gigabit-pro-Sekunde-(Gbps-)Strecken verbunden. Auch der nächste Schritt ist in Arbeit. So wurden bereits im letzten Jahr die ersten Strecken auf eine Kapazität von 10 Gbps umgerüstet. Die Aufrüstung weiterer Verbindungen auf 10 Gbps soll Ende dieses Jahres abgeschlossen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 19,99€
  2. (-70%) 11,99€
  3. 23,49€
  4. 13,99€

anno 15. Nov 2006

Telekom wird immer besser...

MPLS 10. Sep 2003

Ach ja??? woher willst du das denn wissen???

Troy McLuhr 12. Mär 2002

Boah, die Telekom ist echt ein Mistladen! Nichts kriegen die hin, und davon nur die Hälfte!!


Folgen Sie uns
       


Macbook Pro 16 Zoll - Test

Das Macbook Pro 16 stellt sich in unserem Test als eine echte Verbesserung dar. Das liegt auch daran, dass Apple einen Schritt zurückgeht, das Butterfly-Keyboard fallenlässt und die physische Escape-Taste zurückbringt.

Macbook Pro 16 Zoll - Test Video aufrufen
Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  2. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  3. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto

Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

    •  /