• IT-Karriere:
  • Services:

GNOME 2.0 Beta 2 veröffentlicht - GTK+ 2.0 fertig

Entwicklung des Unix-Desktops GNOME 2.0 verzögert sich

Am Wochenende wurde die freie GUI-Bibliothek GTK+ (Gimp Tool Kit) in der Version 2.0 freigegeben. Aber auch das darauf basierende Unix-Desktop GNOME liegt nun in einer zweiten Beta-Version vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Die GNOME-Entwickler hinken damit allerdings ihrem eigenen Zeitplan hinterher, sollte doch bereits Anfang März ein Release Candidate von GNOME 2.0 vorliegen. Das auf der neuen GTK+ 2.0 basierende Unix-Desktop bietet unter anderem vollständige Unterstützung für mehrsprachige Menüs und Unicode-Text, neue Tree- und Text-Widgets, eine standardkompatible XML-Bibliothek sowie neben XSLT-Unterstützung auch ein neues Paket-Schema und zahlreiche kleine Verbesserungen. Zudem unterstützt GNOME 2.0 Anti-Aliased-Text sowie spezielle Features, um Behinderte im Umgang mit dem Desktop zu unterstützen.

Die GNOME 2.0 Beta 2 liegt auf dem FTP-Server FTP-Server von GNOME.org zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis
  2. 18,69€
  3. (-20%) 47,99€ (Release April 2021)
  4. 15,49€

Folgen Sie uns
       


Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on

Klein in der Hand, voll im Format - wir haben uns die neue Kamera von Panasonic angesehen.

Panasonic LUMIX DC-S5 im Hands on Video aufrufen
Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

    •  /