Sun verklagt Microsoft

Microsoft soll Schadensersatz zahlen und Java in Windows integrieren

Sun Microsystems hat am Freitagabend eine private Kartellklage gegen Microsoft eingereicht. Im Verfahren vor dem United States District Court im kalifornischen San Jose will Sun Schadensersatz in Milliardenhöhe gegen den Redmonder Softwarekonzern durchsetzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Sun beruft sich dabei auf die Entscheidung des Berufungsgerichts im Kartellverfahren der US-Regierung gegen Microsoft, das festgestellt hatte, dass Microsoft sein Monopol in illegaler Weise missbraucht hat.

Stellenmarkt
  1. IT Client Security (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. IT-Administrator (m/w/d) im Bereich ERP mit PHP-Skills
    EBB Truck-Center GmbH, Baden-Baden
Detailsuche

Sun wirft Microsoft konkret vor, die Java-Plattform zerstückelt und den Markt mit inkompatiblen Java Runtime Environments überflutet zu haben. Zudem habe Microsoft andere Unternehmen gezwungen, Produkte, die inkompatibel mit Java sind, zu vertreiben oder zu nutzen.

Sun verlangt, dass Microsoft Suns aktuelle Implementation eines Java-Plugins als Teil von Windows XP und dem Internet Explorer ausliefert sowie die Verbreitung von Microsofts eigener Java Virtual Machine einstellt. Zudem fordert Sun, dass Microsoft proprietäre Schnittstellen, Protokolle und Formate offenlegt und lizenziert sowie die Bündelung von Produkten wie den Internet Explorer, dem IIS-WebServer wie auch dem .Net-Framework aufhebt.

Laut Agenturberichten verlangt Sun zudem einen Schadensersatz in Milliardenhöhe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


blackshark 28. Mär 2002

Ein erfolgreicher Geschäftsmann versucht immer sein Portfolio zu analysieren und zu...

Ralf Krause 19. Mär 2002

Sorry aber, das Microsoft Produkte wie Exchange, SQL Server 7.0, Application Center...

Ralf Krause 19. Mär 2002

Deine Argumentation verstehe ich nicht ganz. Java hat wie jede andere Technik seine...

kuck mal 12. Mär 2002

Schon mal was von Rechtsnachfolge gehoert? Wo lebst Du denn? (Offensichtlich nicht in...

kuck mal 12. Mär 2002

Der größte Hersteller hat einen Kommunikatonsvorteil. Er muss sich nicht zwingend so um...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  2. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

  3. Abonnenten verunsichert: Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt
    Abonnenten verunsichert
    Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt

    Wer mit einem Musikstreamingabo Hörbücher hören will, muss von Apple Music zu Deezer, Spotify oder einem anderen Anbieter wechseln.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /