Abo
  • Services:

United Internet kann Umsatz leicht steigern

Abschreibungen belasten das Ergebnis

Die United Internet AG vermeldet für das Geschäftsjahr 2001 einen konsolidierten Umsatz von 230,7 Millionen Euro, ein Plus von 18 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dabei stammen 196,0 Millionen Euro bzw. 85 Prozent des konsolidierten Umsatzes aus Tochtergesellschaften, die 2001 ein positives EBT auswiesen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen) stieg von 0,1 Millionen Euro in 2000 auf 23,8 Millionen Euro in 2001. Das Vorsteuer-Ergebnis (EBT) des United Internet Konzerns liegt auf Grund von Abschreibungen auf Sach- und Finanzanlagen sowie immaterielle Vermögensgegenstände in Höhe von 60,9 Millionen Euro bei minus 42,6 Millionen Euro.

In den Abschreibungen sind die im Konzern bereits zum 30. September 2001 vorgenommenen Wertberichtigungen auf Finanzanlagen in Höhe von 23,6 Millionen Euro enthalten. Goodwill-Abschreibungen der Mehrheitsbeteiligungen betragen im Konzern 17,5 Millionen Euro. Das Ergebnis je Aktie beträgt minus 0,63 Euro gegenüber minus 0,87 Euro im Vorjahr.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 39,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...
  3. für 185€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. MSI Z370 Tomahawk für 119€ statt 143,89€ im Vergleich und Kingston A1000 240 GB M.2...

Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

    •  /