ECTS 2002 - Londoner Fachspielemesse wird umgekrempelt

Erstmals werden auch Konsumenten eingelassen

Nachdem die an Fachpublikum gerichtete Londoner Spielemesse ECTS im letzten Jahr von Seiten der Hersteller und Besuchern etwas weniger Aufmerksamkeit bekommen hat, hat der Veranstalter das Konzept drastisch umgestrickt. In diesem Jahr, wenn die ECTS vom 1. bis 3. September in London stattfindet, sollen seit 14-jährigem Bestehen erstmals auch Privatleute eingelassen werden und deutlich mehr begleitende Unterhaltungsangebote präsentiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir haben immer gesagt, dass die ECTS eine ausschließlich für den Handel gedachte Veranstaltung ist, weil es das war, was die Industrie wünschte. Doch nun ist uns klar, dass ein Teil der Industrie bereit ist, den Kunden auf die ECTS zu bringen", erklärt Event Director Andy Lane vom Veranstalter CMP. "Die technischen Möglichkeiten von ExCel [Messezentrum am Millennium-Dome, Anmk. d. Redaktion] erlauben es uns, die Konsumenten-Hallen leicht und effizient mit den Handels-Hallen Seite an Seite zu platzieren. Die ECTS wird nun von der Energie einer Konsumenten-Veranstaltung profitieren, jedoch seine Kernwerte als Europas wichtigster Handels-Event für die interaktive Gemeinschaft beibehalten."

Stellenmarkt
  1. IT Software Developer w/m/d
    e1 Business Solutions GmbH, Graz
  2. Applikationsspezialist / Applications Development Engineer*
    SCHOTT Technical Glass Solution GmbH, Jena
Detailsuche

Alle Besucher sollen freien Eintritt erhalten zu einer Reihe von Seminaren über interaktive Unterhaltung mit den Schwerpunkten Hardware, Software und Marktentwicklung. Um den europäischen Fokus der Messe zu verdeutlichen, sollen in diesem Jahr vier nationale Pavillions für Besucher aus Frankreich, Italien, Skandinavien und Deutschland bieten.

Dennoch wird sich ein Teil der Messe weiterhin dem Fachpublikum bzw. dem Handel widmen. Insbesondere Fachbesucher von außerhalb Englands will man mit der "VIP Retail Lounge" sowie Reise- und Buchungsvorteilen locken.

Für Spieleentwickler wird es zudem die bereits auf der ECTS 2000 und ECTS 2001 gebotene "Developers Ara" geben, die als Treffpunkt für die europäische Entwicklerszene dienen soll. Bereits zwei Tage vor dem Start der ECTS wird auch in diesem Jahr die "Game Developers Conference Europe" veranstaltet, die das Thema Spieleentwicklung vertieft.

Golem Akademie
  1. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    13.–17. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

"Wir haben uns die Veranstaltung von oben bis unten angeschaut und alle Kommentare der Leute berücksichtigt", so Andy Lane weiter. "Es ist unmöglich mit einer Veranstaltung aufzuwarten, die jeden zu 100 Prozent glücklich macht, aber wir sind zuversichtlich, dass diese so nahe wie möglich daran herankommt und dass die ECTS 2002 der Industrie-Event sein wird, den sich jeder gewünscht hat."

Dennoch wird es die ECTS in diesem Jahr erstmals mit starker Konkurrenz aus Deutschland zu tun bekommen: Der CeBIT-Home-Nachfolger Games Convention findet unmittelbar vor der ECTS - vom 29. August bis zum 01. September - in Leipzig statt - die meisten relevanten Publisher aus der Computer- und Videospielbranche haben bereits ihre Teilnahme zugesagt. Die Leipziger Konkurrenz-Veranstaltung richtet sich ebenfalls an Fachpublikum und Endkunden. Letzteren soll ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm geboten werden, während dem Fachhandel ein getrennter Bereich für Gespräche und Geschäftsabschlüsse zur Verfügung stehen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fire TV Stick 4K Max im Test
Amazons bisher bester Streaming-Stick

Viel Streaming-Leistung für wenig Geld - das liefert der neue Fire TV Stick 4K Max. Es ist ganz klar Amazons bisher bester Streaming-Stick.
Ein Test von Ingo Pakalski

Fire TV Stick 4K Max im Test: Amazons bisher bester Streaming-Stick
Artikel
  1. Telekom-Internet-Booster: Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus
    Telekom-Internet-Booster
    Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus

    Die Telekom beginnt mit 5G DSL. Dafür wird im Haushalt eine Außenantenne benötigt.

  2. Steam: Landwirtschafts-Simulator 22 schlägt Battlefield 2042
    Steam
    Landwirtschafts-Simulator 22 schlägt Battlefield 2042

    Bessere Wertung, höhere Verkaufszahlen und mehr Multiplayer: Auf Steam gewinnt Landwirtschafts-Simulator 22 haushoch gegen Battlefield 2042.

  3. Rupost Corporate Mail: Russland arbeitet an Ersatz für Microsoft Exchange
    Rupost Corporate Mail
    Russland arbeitet an Ersatz für Microsoft Exchange

    Astra wird 2022 für russische Behörden Rupost als Exchange-Ersatz bringen. Das Land will komplett von Microsoft weg - inklusive Windows.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • Nur noch heute bis 50% auf Amazon-Geräte • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /