Abo
  • Services:

Rezession? - Software und IT-Dienstleistungen wachsen

Westeuropäischer Markt für ITK wächst um gut 5 Prozent in 2001 und 2002

Zwar sind am westeuropäischen Markt für Informationstechnik und Telekommunikation (ITK) die Auswirkungen der sich weltweit abschwächenden Konjunktur nicht spurlos vorbeigegangen, dennoch sind die Umsätze in Westeuropa im vergangenen Jahr um für andere Branchen geradezu traumhafte 5,1 Prozent auf 643 Milliarden Euro gestiegen. Dies ist das Ergebnis der aktuellen Studie des European Information Technology Observatory (EITO), die nun in ihrer zehnten Ausgabe vorliegt.

Artikel veröffentlicht am ,

Für 2002 rechnen die EITO-Experten mit einem Wachstum des europäischen Markts um 5,4 Prozent auf einen Wert von 678 Milliarden Euro. "Markttreiber sind aktuell vor allem Software-Produkte, IT-Dienstleistungen und Mobilfunkdienste", so Heinz Bäurer, Vizepräsident des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM).

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin

Weltweit hat die ITK-Branche ihre Umsätze in den zurückliegenden acht Jahren glatt verdoppelt. Im Jahr 2000 wurde ein Rekordwachstum von knapp 13 Prozent erzielt. Diese Werte konnten in 2001 nicht gehalten werden. Die Wachstumsrate fiel auf 4,4 Prozent. Das Volumen des ITK-Weltmarkts betrug Ende vergangenen Jahres 2.292 Milliarden Euro. Erst im Jahr 2003 werden die Zuwächse mit erwarteten 9,8 Prozent wieder ein knapp zweistelliges Niveau erreichen. Das Wachstum des Weltmarkts wurde im vergangenen und wird in diesem Jahr vor allem von den Ländern Asiens und Teilen Lateinamerikas getragen. Demgegenüber stagnierten die Umsätze in den USA. Durch diese Entwicklung ist der Anteil der USA am Weltmarkt auf nunmehr 34 Prozent zurückgegangen. Europa macht 29 Prozent aus.

Der westeuropäische Markt für Telekommunikation war mit einem Wachstum von 6,4 Prozent auf 318,3 Milliarden Euro in 2001 nicht mehr der wesentliche Impulsgeber. Gesunkene Umsätze sind vornehmlich bei TK-Endgeräten und -Ausrüstung zu verzeichnen. Die neuen Telekommunikationsdienste zeigen weiterhin starke Zuwachsraten. So werden Zuwächse von 31 Prozent bei den Online-Diensten und 21 Prozent in der Mobilkommunikation erreicht.

Der westeuropäische IT-Markt ist in 2001 um 3,9 Prozent gewachsen. In 2002 wird ein Anstieg um 5,1 Prozent auf ein Marktvolumen von ca. 341 Milliarden Euro erwartet. Auch die Informationstechnik entwickelt sich europaweit zu einer Dienstleistungsbranche. Was die einzelnen Branchensegmente betrifft, sieht Bäurer die größten Potenziale in den Bereichen Software und IT-Services: "Maßgebliche Wachstumsimpulse kommen aus der so genannten Enterprise Application Integration sowie Sicherheitslösungen und E-Government. Hierbei sind vor allem Beratungs- und Implementierungsleistungen gefragt." Die Unternehmen sind laut Bäurer zurzeit dabei, die Lücken und Medienbrüche in der digitalen Wertschöpfung zu schließen und von der Entwicklung bis zum Vertrieb eine vollständige Digitalisierung der Geschäftsprozesse herzustellen.

Die Nachfrage nach ITK-Hardware war im vergangenen Jahr um 2,4 Prozent zurückgegangen. Sie wird sich im laufenden Jahr europaweit stabilisieren und in 2003 dann wieder ein vernünftiges Wachstum um 6 Prozent zeigen. Der Einbruch in 2001 ist auf den ungewöhnlich starken Rückgang bei Computer-Hardware und Telekommunikations-Endgeräten zurückzuführen. Bereits für 2002 prognostiziert EITO in Europa eine leichte Erholung dieser Segmente, bevor das Wachstum ab 2003 dann wieder stärker anzieht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€
  3. 4,25€

Folgen Sie uns
       


Dark Souls Remastered - Livestream

Erst mit der Platin-Trophäe in Bloodborne große Töne spucken und dann? - Der Dark-Souls-Effekt trifft Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek mitten ins Streamer-Herz.

Dark Souls Remastered - Livestream Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    •  /