• IT-Karriere:
  • Services:

Offizieller CeBIT-Katalog für PDAs nur nach Registrierung

Mobile FairGuide verschlingt extrem viel Speicher auf den PDAs

Die Deutsche Messe AG bietet seit heute mit zwei Tagen Verspätung den offiziellen CeBIT-Katalog Mobile FairGuide für PDAs mit PalmOS und WindowsCE an. Der Download beginnt aber erst nach einer kostenlosen Registrierung über die CeBIT-Homepage. Der zur Verfügung gestellte Mobile FairGuide belegt auf den PDAs extrem viel Speicher, so dass der Katalog von vielen Anwendern nicht verwendet werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf PalmOS-PDAs verschlingt der komplette Mobile FairGuide der Deutschen Messe AG satte 3,5 MByte Speicher, so dass die Kataloge nur noch auf PalmOS-PDAs mit mindestens 8 MByte Speicher eingesetzt werden können. Aber selbst auf diesen Geräten dürfte ein Einsatz schon Schwierigkeiten bereiten, weil der Speicherbedarf für eine PalmOS-Anwendung damit gigantisch ist und meist andere zusätzliche Programme bereits auf dem Gerät verwendet werden.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Düsseldorf
  2. ASK Chemicals GmbH, Hilden

Auch der Mobile FairGuide für WindowsCE-PDAs verschlingt mit knapp 11 MByte Unmengen an Speicherplatz. Wer hier ein älteres Gerät mit nur 16 MByte Speicher besitzt, wird den Katalog kaum auf das Gerät bekommen, wenn er die eine oder andere zusätzliche Applikation bereits installiert hat.

Wenn man nicht den gesamten CeBIT-Plan benötigt, stehen auch Themenschwerpunkte zum Download bereit, wobei der Speicherbedarf dann auf 1 bis 2,5 MByte (PalmOS) respektive 8,2 bis 9,2 MByte (WindowsCE) pro Themengebiet "sinkt". In der Messe-Praxis bringt ein unvollständiger Katalog aber eher mehr Schwierigkeiten als Nutzen. Wer nicht bereit ist, solche Speicherboliden auf seinen PDA zu laden, kann auf die inoffiziellen CeBIT-Kataloge ausweichen, deren Speicherbedarf von weniger als 300 KByte moderat ausfällt. Außerdem wird ein inoffizieller Katalog auch für die Epoc-Plattform angeboten.

Der offizielle CeBIT-Katalog Mobile FairGuide listet alle Aussteller und umfasst Hallen- und Geländepläne sowie Veranstaltungshinweise zu einzelnen Messetagen. Das Verzeichnis enthält Halle, Standnummer, Adresse und die jeweilige Messetelefonnummer eines Ausstellers. Wer den Mobile FairGuide erst auf der Messe auf sein Gerät laden will, findet Datentankstellen an vier Punkten auf dem Hannoveraner Messegelände. Eine solche Datentankstelle befindet sich im Übergangsbereich der Hallen 16 und 17, während die übrigen drei im Eingangsbereich der Hallen 2, 3 und 13 zu finden sind.

Der Mobile FairGuide steht nach einer kostenlosen Registrierung, bei der man seine E-Mail-Adresse angeben muss, ab sofort kostenlos zur Verfügung. Der verwendete PDA muss dabei entweder mindestens mit PalmOS 3.0 versehen sein oder aber WindowsCE ab der Version 3.0 als Betriebssystem benutzen.

Nachtrag:
Wie Golem.de im Laufe des Tages erfahren und verifiziert hat, sind die Daten im Mobile Fair Guide nicht komplett. Zumindest drei Aussteller fehlen darin vollständig. So fehlt Palm, der Entwickler von PalmOS und damit ausgestatteten PDAs, in dem CeBIT-Katalog, obgleich Palm definitiv einen Stand auf der CeBIT unterhält. Auch Hewlett-Packard, der unter anderem WindowsCE-PDAs herstelllt und verkauft, fehlt in dem Katalog. Gleiches gilt für Intel, die ebenfalls nicht im Mobile FairGuide auftauchen und das, wo dieser sogar von Intel gesponsert wurde. Ob davon noch weitere Aussteller betroffen sind, ist derzeit unklar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 304€ (Bestpreis!)
  2. Apple iPad Air 10,9 Zoll Wi-Fi 64GB für 632,60€, Apple iPad Air 10,9 Zoll Cellular 64GB für 769...
  3. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  4. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)

Jonas Lönnroth 06. Mär 2003

How stupid! Earlier years CeBIT had a very useful plan of the halls and list of...

ip (Golem.de) 28. Feb 2003

derzeit ist uns leider noch nichts bekannt. Aber ich schätze mal, dass auch dieses Jahr...

Kathrin Schröder 28. Feb 2003

Wird es für 2003 auch einen PDA-Plan geben? Wann ist der zu erwarten?

ip (Golem.de) 07. Mär 2002

Hi, kommt drauf an. Wenn man mitten auf dem Messegelände steht und jetzt die Hallennummer...

Leo 07. Mär 2002

Ich finde diese ganzen CeBIT-Führer für PDA´s ziemlich unbrauchbar. Ich habe jetzt dieses...


Folgen Sie uns
       


Mario Kart Live - Test

In Mario Kart Live fährt ein Klempner durch unser Wohnzimmer.

Mario Kart Live - Test Video aufrufen
Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

    •  /