• IT-Karriere:
  • Services:

IBM: Mobile Workstation mit Mobile Pentium 4

ThinkPad A31p mit zwei variablen Einschubschubladen

Mit dem ThinkPad A31p bietet IBM einen mobilen Computer an, der speziell für die Anforderungen des Workstation-Marktes entwickelt wurde und mit einem Intel-Mobile-Pentium-4-Prozessor, einem Double-Data-Rate-(DDR-)Speicher und ATI-Mobility-FireGL-7800-Grafik-Technologie ausgestattet ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Das 38,1 cm (15 Zoll) in der Diagonale messende UXGA-FlexView-Display bietet nach Angaben von IBM eine um 25 - 50 Prozent verbesserte Helligkeit und weist bei einem Blickwinkel von bis zu 170 Grad einen Kontrast auf, der doppelt so gut ist wie bei vergleichbaren Bildschirmen, meint zumindest IBM.

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn
  2. ADMIRAL ENTERTAINMENT GmbH, Bingen

Eine integrierte Wireless-LAN-Karte erlaubt die drahtlose Netzanbindung. Mittels eines vorinstallierten Bluetooth-Chips ist ein kabelloser Anschluss des ThinkPad A31p an Peripheriegeräte möglich.

Der ThinkPad A31p ist außerdem mit dem IBM Embedded Security Subsystem für Datensicherheit ausgestattet, bestehend aus dem Security Chip und der Software IBM Client Security. Der Security Chip gewährleistet durch die Unterstützung der Public Key Infrastructure (PKI) die Kommunikation mit der Außenwelt. Dazu generiert und speichert der Prozessor die Verschlüsselungscodes des Nutzers. Ob Transaktionen im Internet, E-Mail-Versand mit digitaler Unterschrift oder Zugangsberechtigungen zu Netzwerken - der Chip soll sowohl für die sichere Identifizierung des Absenders als auch für den Schutz von vertraulichen Daten beim Versand via E-Mail sorgen. Als erste Technologie dieser Art erhielt der Security Chip eine Common-Criterion-Zertifizierung. Dabei handelt es sich um einen internationalen Sicherheitsstandard, der in 144 Ländern anerkannt ist.

Um Modellwechsel und die Softwareimage-Entwicklung zu vereinfachen, wird für den A31p die ImageUltra-Technologie angeboten. ImageUltra stellt ein einzelnes Software-Image bereit, das auf mehreren unterschiedlichen Hardware-Plattformen betriebssystemübergreifend eingesetzt werden kann. Es enthält die vom Unternehmen benötigten Anwendungen. Dadurch lässt sich eine Vielzahl von Software-Images auf ein einziges Master-Image für jede Maschine des Unternehmens reduzieren.

Das ThinkPad A31p wiegt 3,55 kg und soll eine Akkulaufzeit von zwei Stunden bieten. Das Gerät ist mit 256 MB RAM bestückt und kann maximal mit einem Gbyte ausgerüstet werden. Der Hersteller gewährt 36 Monate Garantie auf das Gerät.

Das ThinkPad A31p soll ab Mitte April 2002 zu einem Preis ab 4.721,- Euro verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Francesco Corlieto 23. Mai 2002

Ich hatte das Problem mit der Tastatur auch schon mal. Allerdings vor Jahren beim 486er...

laptoppi 30. Apr 2002

..ist die alte Diskussion, ob Keyboards Verschleißteile sind oder nicht. Normalerweise...

gattaca 30. Apr 2002

Ich bin mit meinen Thinkpads sehr zufrieden. Nur ein Buchstabe auf dem Keyboard...

laptoppi 15. Mär 2002

Vergleicht doch mal die Preise mit Toshiba oder Dell: hier gibt's High Quality für High...

Francesco Corlieto 07. Mär 2002

Webers Aussage kann ich nur bestätigen. Ich hab jahrelang mit IBM Thinkpads gearbeitet...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate Xs im Test

Das Mate Xs von Huawei ist ein Smartphone mit faltbarem Display - und für uns das erste, das vom Design her alltagstauglich ist. Das dürfte allerdings zu Lasten der Widerstandsfähigkeit gehen.

Huawei Mate Xs im Test Video aufrufen
5G: Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen
5G
Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen

Die USA verbieten ausländischen Chipherstellern, für Huawei zu arbeiten und prompt fordern die US-Lobbyisten wieder einen Ausschluss in Europa.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Android Huawei bringt Smartphone mit großem Akku für 150 Euro
  2. Android Huawei stellt kleines Smartphone für 110 Euro vor
  3. Global Analyst Summit Huaweis "gegenwärtiges Ziel ist, zu überleben"

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

    •  /