Abo
  • Services:
Anzeige

Bundesanstalt für Arbeit fördert E-Learning

Arbeitsamtförderung: E-Business-Qualifikation per E-Learning

Die Bundesanstalt für Arbeit (BA) fördert jetzt auch eine Berufsqualifikation per Internet. Die Fördermittel den üblichen BA-Richtlinien entsprechend erhalten Lernwillige, die an der TEIA (Teles European Internet Academy, www.teia.de) eine E-Business-Berufsqualifikation per E-Learning anstreben - gleichgültig, ob sie so ihren Arbeitsplatz sichern oder eine neue berufliche Perspektive erarbeiten wollen. Ein Rechtsanspruch auf die Förderung besteht allerdings nicht.

Für folgende Kurse kann Förderung beantragt werden: Vertragswesen für E-Business, Recht im Internet, PHP, Konzepte der Internet-Technik, Anwendungsgrundlagen des Internets und HTML und Adobe GoLive.

Anzeige

"Damit anerkennt die BA die große Bedeutung von E-Learning für den mittelständischen Arbeitsmarkt", freut sich Eva Maria Paaß, Vorstand der TEIA: "Dies ist eine ausgezeichnete Unterstützung der BA sowohl der Mittelstandsunternehmen auf dem Weg in ihre zukunftssichere E-Business-Geschäftstätigkeit als auch unseres E-Learning-basierten E-Business-Qualifizierungsprogramms."

Der Vorstandsvorsitzende der TEIA, Prof. Schindler, geht noch spezifischer auf die Zielgruppen ein: "Diese neue Förderung unseres E-Business-Ausbildungsprogramms eignet sich insbesondere für zwei Gruppen von heute dafür prädestinierten Teilnehmern mit oder ohne festem Beschäftigungsverhältnis: Für die über 100 000 technisch qualifizierten Mitarbeiter beim PC-Fachhandel ebenso wie für die weit über 100 000 Akademiker mit Internet-Ambitionen. Damit haben wir insgesamt eine sehr gute Chance, die der deutschen Wirtschaft fehlenden mehreren Zehntausenden von hochqualifizierten IT-Spezialisten kurzfristig auszubilden."

Die TEIA (Teles European Internet Academy) wurde im Jahr 2000 von Professor Dr.-Ing. Sigram Schindler - er ist auch ihr Vorstandsvorsitzender - als Tochterunternehmen der Teles AG gegründet. Eingangsvoraussetzungen für die Berufsausbildung bei der TEIA gibt es nicht - jeder wird zugelassen. Den TEIA-Studierenden stehen Tutoren zwölf Stunden täglich zur Verfügung, sie dürfen jede Qualifikationseinheit jederzeit anfangen und durch eine Prüfung jederzeit abschließen, wobei ihr individueller Qualifikationsfortschritt dokumentiert wird. Alle Qualifikationseinheiten sind von der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht zugelassen und werden von der Bundesanstalt für Arbeit entsprechend SGBIII gefördert.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, Dietzenbach bei Frankfurt am Main
  2. AKKA Germany, München, Ingolstadt, Stuttgart
  3. Dataport, Altenholz bei Kiel
  4. Diakonie-Klinikum Stuttgart Diakonissenkrankenhaus und Paulinenhilfe gGmbH, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 237,90€ + 5,99€ Versand bei Alternate.de
  2. 1.499,00€

Folgen Sie uns
       

  1. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  2. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play

  3. HP Omen X VR im Test

    VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken

  4. Google

    Deep-Learning-System analysiert Augenscans nach Krankheiten

  5. Smartphone-Tastatur

    Nuance stellt Swype ein

  6. Homebrew

    Bastler veröffentlichen alternativen Launcher für Switch

  7. Telekom

    15 Millionen Haushalte sollen 2018 Super Vectoring erhalten

  8. Windows Phone 7.5 und 8.0

    Microsoft schaltet Smartphone-Funktionen ab

  9. Raja Koduri

    Intel zeigt Prototyp von dediziertem Grafikchip

  10. Vizzion

    VW zeigt selbstfahrendes Auto ohne Lenkrad



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

  1. Re: Gut

    Crunchy_Nuts | 13:02

  2. Re: Strahlung und so ;)

    otraupe | 13:02

  3. Re: Microsoft hat ...

    PatFoster | 13:01

  4. Re: Gibt es da auch eine ethische Bewertung oder...

    S4kar | 13:01

  5. Re: Earth 2150 remake

    ArcherV | 13:01


  1. 12:56

  2. 12:25

  3. 12:03

  4. 11:07

  5. 10:40

  6. 10:23

  7. 10:04

  8. 08:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel