Abo
  • Services:
Anzeige

Matrox kündigt neue Mehrschirm-Grafikkarten an

Matrox G450 X2 MMS und G450 X4 MMS für professionelle Anwendungsgebiete

Matrox Graphics hat neue Multimonitor-Grafikkarten angekündigt, die für professionelle Anwendungsgebiete gedacht sind. Sowohl an die "G450 X2 MMS"- als auch an die "G450 X4 MMS"-Grafikkarten sollen zwei respektive vier analoge bzw. digitale Displays angeschlossen werden können.

Sowohl die Matrox G450 X4 MMS als auch die Matrox G450 X2 MMS sind PCI-Karten mit halber Baulänge (Small Form Factor) und voller Bauhöhe, die selbst in kleineren Desktop-Systemen Platz finden sollen. Die Dual-Konfiguration der Matrox G450 X2 MMS und die Quad-Konfiguration der Matrox G450 X4 MMS unterstützen jedes Display mit je einem eigenen dedizierten G450-Grafikchip (0,18 Mikron, 360 MHz RAMDAC integriert). Jedem Grafikchip stehen eigene 16 MByte DDR-SDRAM (64 Bit) zur Verfügung.

Anzeige

Die Matrox G450 X2 MMS und die Matrox G450 X4 MMS unterstützen analoge Ausgänge bei Auflösungen von bis zu 2048 x 1536 auf jedem Display. Bei digitalen Displays wird eine Auflösung von maximal 1280 x 1024 pro Display unterstützt. Durch den Multi-TV-Ausgang unterstützen beide Konfigurationen auch die Ausgabe an zwei bzw. vier TV-Bildschirmen. Die Matrox G450 X2 MMS und die Matrox G450 X4 MMS werden mit demselben Breakout-Kabel wie die aktuelle G200-MMS- und die Millennium-G550-Dual-DVI-Karte geliefert.

Auf Grund der Unified-Treiber-Strategie von Matrox kann für sämtliche Matrox-Karten ein und derselbe Treiber verwendet werden. Systemadministratoren können die Mehrschirm-Einstellungen der G450 X2/X4 MMS sichern, in einer Setup-Datei zusammenstellen und dann mit einem standardisierten Setup auf alle Rechner übertragen. Darüber hinaus können beispielsweise auch vier G450-X4-MMS-Karten installiert werden, um damit bis zu 16 digitale Flachbildschirme unter Microsoft Windows NT und bis zu 10 Displays unter Windows 2000 und Windows XP anzuschließen.

Demo-Versionen der neuen Matrox-G450-X2-MMS- und der Matrox-G450-X4-MMS-Grafikkarte sollen im 2. Quartal dieses Jahres verfügbar sein. Preise wurden noch nicht genannt. Matrox verspricht, die aktuelle G200-MMS-Karte weiterhin neben der G450 X2 MMS und der G450 X4 MMS anbieten zu wollen; Matrox-Kunden soll so eine lange Übergangsphase geboten werden.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TAP.DE Solutions GmbH, München
  2. Lecos GmbH, Leipzig
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Garching
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€ mit Gutschein VFL6ESJY
  2. 199,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis CPU 206,39€)
  3. 189€

Folgen Sie uns
       

  1. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  2. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  3. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  4. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  5. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  6. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  7. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  8. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  9. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  10. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Facebook Messenger Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

  1. Re: Anforderung beim Spaceshuttle...

    chithanh | 06:26

  2. Re: Wie funktioniert das mit der Anonymität?

    wlorenz65 | 05:54

  3. Re: Die US Regierung...

    honna1612 | 05:11

  4. Re: Vor dem Ausdrucken nachdenken...

    p4m | 05:01

  5. Re: Einzig relevante Frage: Meltdown durch JS im...

    narea | 04:30


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel