• IT-Karriere:
  • Services:

RealOne Player beginnt Streaming-Wiedergabe schneller

Zahlreiche Content-Anbieter zeigen ihre Inhalte nur noch gegen Bezahlung

Seit heute stellt Real Networks eine neue Version des Real Player unter der Bezeichnung RealOne Player vor, der mit einer schnelleren Wiedergabe von Streaming-Daten nur eine wesentliche Neuerung liefert. Parallel kündigen zahlreiche Content-Anbieter in den USA an, dass sie ihre bislang kostenlosen Inhalte nur noch gegen Bezahlung anbieten werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Funktion TurboPlay soll der neue RealOne Player bei Streaming-Dateien deutlich schneller mit der Wiedergabe beginnen, so dass damit die Wartezeiten bis zur Wiedergabe stark verkürzt wird. Dieser beschleunigte Start von Streaming-Dateien betrifft sowohl RealVideo und RealAudio. Als großen Vorteil hebt der Hersteller hervor, dass keinerlei Änderungen an den Servern vorgenommen werden müssen, damit die Kunden davon profitieren. Als weitere kleine Neuerung stehen jetzt Funktionen zum Vor- und Zurückspulen innerhalb der Streaming-Daten bereit.

Stellenmarkt
  1. Kirsch Pharma GmbH, Salzgitter
  2. MVZ Labor Main-Taunus, Hofheim

Parallel zur Markteinführung des neuen RealOne Player bietet der Hersteller zahlreiche Abo-Dienste an, in denen verschiedener Inhalt in Form von Real-Media-Daten gesammelt wird. Es stehen verschiedene Abo-Modelle mit Kosten von 9,95 US-Dollar bis 19,95 US-Dollar pro Monat zur Wahl, die unter anderem Musikdienste sowie Videostreams von Sport- und News-Sendungen im Angebot haben.

Der RealOne Player steht ab sofort für die Windows-Plattform nach einer Registrierung kostenlos über die RealOne-Homepage zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

dennis 10. Mär 2002

gibts den realone player auch in deutsch? wenn ja gebt mir bitte den Link!

Criena 07. Mär 2002

...blöd... https://order.real.com/pt/order.html?ppath=rocctrial120401a&language=EN...

HG 07. Mär 2002

Hi ! Wo ist der Download ? Ich finde den Link leider nicht. Bin ich blöd oder ist er...

Martin 07. Mär 2002

Und wahrscheinlich in Briefmarkengröße und Weichzeichnertechnik. ;) Das ist wohl kein...

haha 06. Mär 2002

:) ich finde real nicht so schlecht Ich zeichne tv sendungen und filme in real auf. das...


Folgen Sie uns
       


SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel


    Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
    Corsair K60 RGB Pro im Test
    Teuer trotz Viola

    Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
    2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
    3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

      •  /