• IT-Karriere:
  • Services:

Sony Ericsson zeigt Symbian-Smartphone mit Farb-Display

Smartphone mit Digitalkamera, Bluetooth und TriBand-Technik vorgestellt

Sony Ericsson stellte mit dem P800 ein GPRS-Smartphone mit TriBand-Technik, Bluetooth und integrierter Digitalkamera vor, das als Betriebssystem auf Symbian 7.0 setzt und auf der CeBIT gezeigt wird. Das mit einem farbigen Touchscreen ausgestattete Gerät soll aber erst im dritten Quartal dieses Jahres auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Sony Ericsson P800
Sony Ericsson P800
Das Sony Ericsson P800 wird mit einem Stift mit Hilfe eines farbigen Touchscreens bedient, das eine Auflösung von 208 x 320 Bildpunkten liefert. Solch ein Smartphone stellt eine Mischung aus Handy und PDA dar und vereint beide Welten in einem Gerät. Als ungewöhnlich kann die integrierte Digitalkamera gelten, um auch unterwegs Bilder zu schießen und diese mit Hilfe der Software an andere Empfänger per E-Mail oder MMS zu versenden.

Stellenmarkt
  1. DAVASO GmbH, Leipzig
  2. GRAPHISOFT Deutschland GmbH, Nürnberg,München

Das Telefonbuch bietet zudem die Möglichkeit, jedem Eintrag ein bestimmtes Bild zuzuweisen, so dass zu einem eingehenden Anruf das passende Bild angezeigt wird. Die PDA-Funktionen bieten neben den üblichen Programmen zur Termin- und Adressverwaltung auch einen E-Mail-Client und HTML-Browser, der zudem cHTML- und WAP-Seiten darstellt. Außerdem sollen sich ohne Probleme Word-, Excel- und Powerpoint-Dateien auf das mobile Gerät übertragen und dort bearbeiten lassen. Alle Daten sollen sich mit den meisten bekannten PIM-Applikationen eines Windows-PCs synchronisieren lassen.

Sony Ericsson P800
Sony Ericsson P800
Das Smartphone funkt sowohl im GPRS-Netz als auch in den GSM-Bereichen 900 MHz, 1800 MHz und 1900 MHz, so dass das Gerät auch auf Reisen in den USA oder in Japan verwendet werden kann. Mit Hilfe des eingebauten Bluetooth-Moduls lassen sich Daten leicht drahtlos mit anderen Bluetooth-Geräten austauschen. Oder aber man verwendet ein nicht im Lieferumfang enthaltenes Bluetooth-Headset, um beim Telefonieren das Handy in der Tasche lassen zu können. Angaben zu Größe, Gewicht, RAM-Speicher und Akkulaufzeit machte der Hersteller nicht.

Das Symbian-Smarphone Sony Ericsson P800 soll erst im dritten Quartal 2002 auf den Markt kommen und auf der CeBIT in Hannover gezeigt werden. Einen Preis für das Gerät nannte der Hersteller noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,49€
  2. 8,75€
  3. 4,25

max 07. Feb 2003

so, ich hab es mir bei d2 bestellt... vor einem monat... "kommt in 3-4 tagen..." naja...

therealweihnach... 27. Jan 2003

hi ich halte gerade das p800 in meinen händen. es ist soooooo geil ;) ist leider ein...

topas 21. Nov 2002

*Ich hab* Selbst auf der Suche nach einem guten Vertrag (idealerweise direkt bei D1) habe...

max 12. Nov 2002

also, eine englische version soll noch vor weihnachten rauskommen, aber nur in...

bhe 10. Nov 2002

Das dritte Quartal ist meines Wissens schon langelange vorbei. Hat schon jemand das...


Folgen Sie uns
       


Opel Zafira-e Life Probe gefahren

Wir haben den Opel Zafira-e Life ausführlich getestet.

Opel Zafira-e Life Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /