Abo
  • Services:
Anzeige

Acer TravelMate 630 mit Pentium-4-M-Prozessor

NVidia-Geforce2-Go-Grafikkarte und 14- bis 15-Zoll-Displays

Im Ankündigungsreigen der Notebookhersteller, die ihre mobilen Rechner nun alle mit Intels Pentium-4-Mobile-Prozessor ausstatten, will Acer natürlich nicht zurückstehen und stellt mit dem Travelmate 630 seine Version eines einsprechenden Mobilrechners vor.

Das Acer TravelMate 630 wird es zunächst mit einem Mobile Intel Pentium 4 mit Taktfrequenzen bis zu 1,7 GHZ und 256 MB DDR-Speicher geben, der noch auf bis zu 1024 MB aufrüstbar ist, sobald 512-MB-Module verfügbar sind. Der Travelmate 630 ist mit einer NVidia-Geforce2-Go-16-MB-Grafikkarte ausgestattet und kann mit 14- oder 15-Zoll-SXGA+-TFT-Displays bezogen werden.

Anzeige

Das Gerät soll bis zu 4,5 Stunden mit einer Akkufüllung auskommen und wiegt weniger als drei Kilogramm. Das Notebook ist mit einer 30-GB-ATA/100-Festplatte und einem Schacht für ein optisches Laufwerk (DVD oder DVD/CDRW Combo) oder eine weitere Festplatte, Floppy oder einen weiteren Akku ausgerüstet.

Der Acer TravelMate 630 enthält einen 10/100Mbps-Fast-Ethernetadapter, ein 56K-V.90-Modem und in manchen Modellen auch eine integrierte Wireless-LAN-Karte. In allen Modellen ist ein Smart Card Reader enthalten, der für einen Zugriffsschutz auf die Daten des Notebooks sorgen soll.

Die Geräte sind mit vorinstalliertem Microsoft Windows XP Professional, Microsoft Windows XP Home oder Microsoft Windows Millennium Edition erhältlich. In den USA sollen die Acer TravelMate 630 ab 1.500,- US-Dollar zu haben sein. Europäische Preise und Lieferdaten teilte Acer noch nicht mit.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Landesbetrieb IT.Niedersachsen, Hannover
  3. KEB Automation KG, Barntrup
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       

  1. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  2. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  3. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  4. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  5. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand

  6. Schifffahrt

    Yara Birkeland wird der erste autonome E-Frachter

  7. Erste Tests

    Autonome Rollstühle in Krankenhäusern und Flughäfen erprobt

  8. Firmware

    PS4 verbessert Verwaltung von Familien und Freunden

  9. Galaxy Note 4

    Samsung trägt keine Verantwortung für überhitzte Akkus

  10. Nach Anschlag in Charlottesville

    Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. und das normale Java?

    My1 | 14:13

  2. moto rockt

    pk_erchner | 14:13

  3. Falscher Ansatz?

    flipbo | 14:12

  4. und ich dachte der Trend geht zur Cloud

    pk_erchner | 14:12

  5. Re: IMHO Java an Adobe angeben...

    Jürgen Troll | 14:10


  1. 13:48

  2. 13:15

  3. 12:55

  4. 12:37

  5. 12:30

  6. 12:00

  7. 11:17

  8. 10:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel