Abo
  • Services:
Anzeige

Google Toolbar für IE bietet verteiltes Rechnen

Proteinfaltungs-Projekt Folding@home der Stanford University wird unterstützt

Die für die Windows-Fassung des Internet Explorer ab der Version 5.0 erhältliche Google Toolbar steht ab sofort in einer Version bereit, die eine so genannte Google Compute Funktion besitzt. Damit kann verteiltes Rechnen verwendet werden, um etwa wissenschaftliche Projekte zu unterstützen, bei denen sehr viel Rechenkapazität benötigt wird.

Wenn der eigene Rechner gerade ungenutzte Rechenkraft übrig hat, springt die Google Toolbar an und stellt dem Forschungsprojekt Folding@home diese Rechenleistung zur Verfügung. Als erstes Projekt für die Google Compute Funktion wählten die Google-Macher das Projekt Folding@home der Stanford University, weil dieses die Geheimnisse der Proteinfaltung enthüllen will. Die Forscher erhoffen sich dadurch, Heilmethoden für Krankheiten wie Alzheimer, Krebs und AIDS entwickeln zu können.

Anzeige

Nach den Plänen von Google besteht die Möglichkeit, dass künftig weitere wissenschaftliche Projekte unterstützt werden, denen mit verteiltem Rechnen geholfen werden soll. Dabei schließt Google nicht aus, dass die Suchmaschinenbetreiber diese Funktion auch irgendwann für eigene Zwecke einsetzen werden.

Damit man sieht, ob die Google-Toolbar an einem verteilten Rechenobjekt beschäftigt ist, erscheint in der Google Toolbar ein DNA-Icon, das über den entsprechenden Zustand informiert. Standardmäßig ist das verteilte Rechnen nach der Installation der Toolbar aktiviert, was man auf Wunsch in den Optionen leicht ausschalten kann.

Google bietet die Google Toolbar allen Windows-Nutzern des Internet Explorer ab der Version 5.0 kostenlos zum Download an.


eye home zur Startseite
Dirk 05. Mär 2002

1.1.48-deleon habe ich auch und die habe ich vor bestimmt einem Monat schon runtergeladen!

sep 05. Mär 2002

Wow, die deutsche, die ich gerade heruntergeladen habe, steht noch auf 1.1.48-deleon...

Righteous 05. Mär 2002

1.154 habe ich !

Righteous 05. Mär 2002

ja ich auch nicht - ich hab zwar die engl. Version der Googlebar gestern gezogen aber...

sep 05. Mär 2002

Wie heißt denn die Version der Google-Toolbar? Ich habe jedenfalls beim Update nichts...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. swb AG, Bremen
  3. KOSTAL Gruppe, Dortmund
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1899,00€

Folgen Sie uns
       

  1. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  2. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  3. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  4. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  5. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  6. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  7. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  8. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier

  9. Grundversorgung

    Telekom baut auch noch mit Kupfer aus

  10. Playerunknown's Battlegrounds

    Pubg-Schöpfer fordert besseren Schutz vor Klonen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

  1. Re: Laaangweilig

    ArcherV | 16:43

  2. Re: das wird nix solange...

    ArcherV | 16:42

  3. Re: Es gab doch schon vorher Spiele mit dem...

    ecv | 16:41

  4. Re: Bisher 700000 Menschen sagen "danke Staat".

    /mecki78 | 16:41

  5. Re: Was bedeutet mittlerweile Indie-Game?

    quineloe | 16:41


  1. 16:17

  2. 15:50

  3. 15:25

  4. 15:04

  5. 14:22

  6. 13:00

  7. 12:41

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel