Abo
  • Services:

PC-Spezialist liegt über Plan

Jahresüberschuss legt um 44 Prozent zu

Die PC-Spezialist Franchise AG hat ihren Jahresüberschuss von 2,16 Millionen Euro im Vorjahr um 44 Prozent auf 3,11 Millionen Euro in 2001 gesteigert. Das Ergebnis je Aktie erhöhte sich um 45 Prozent auf 0,81 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Konzernumsatz lag mit 14,10 Millionen Euro um 9 Prozent über der angepassten Prognose für 2001 von 12,92 Millionen Euro.

Stellenmarkt
  1. Phoenix Pharmahandel GmbH & Co KG, Mannheim
  2. Hays AG, Raum Nürnberg

Dabei konnte PC-Spezialist im abgelaufenen Geschäftsjahr seine Partnerbasis weiter ausbauen. So stieg die Gesamt-Partnerzahl um 28 Prozent auf 914 Partner. Hierzu trug insbesondere das starke Wachstum der IT-Kooperation Microtrend bei, während die Partnerzahl des PC-Spezialist Franchisesystems leicht rückläufig war.

Der Brutto-Außenumsatz des Konzerns (Umsatz aller Partner zu Endverbraucherpreisen) legte durch das Partnerwachstum von 767 Millionen Euro auf rund 900 Millionen Euro zu.

Den endgültigen und geprüften Konzernabschluss wird die AG am 27. März 2002 veröffentlichen. Für das laufende Jahr erwartet die AG eine spürbare Belebung der Nachfrage nach IT-Produkten. Aber auch bei weiterhin schwachen Rahmenbedingungen sei man mit den eigenen dezentralen IT-Handelskonzepten gut positioniert. Der Vorstand rechnet für das laufende Jahr mit einem Konzernumsatz von 15,03 Millionen Euro und einem Jahresüberschuss von 4,60 Millionen Euro bzw. 1,20 Euro je Aktie.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 39,99€
  3. (-70%) 8,99€
  4. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Folgen Sie uns
       


Steam Spy vor dem Aus - Bericht

Das Tool Steam Spy kann nach Valves Änderungen bei den Privatsphäre-Einstellungen des Onlineshops nach Angaben des Erfinders nicht länger funktionieren.

Steam Spy vor dem Aus - Bericht Video aufrufen
Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


    Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
    Wonder Workshop Cue im Test
    Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

    Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
    Ein Test von Alexander Merz


        •  /