• IT-Karriere:
  • Services:

PC-Spezialist liegt über Plan

Jahresüberschuss legt um 44 Prozent zu

Die PC-Spezialist Franchise AG hat ihren Jahresüberschuss von 2,16 Millionen Euro im Vorjahr um 44 Prozent auf 3,11 Millionen Euro in 2001 gesteigert. Das Ergebnis je Aktie erhöhte sich um 45 Prozent auf 0,81 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Konzernumsatz lag mit 14,10 Millionen Euro um 9 Prozent über der angepassten Prognose für 2001 von 12,92 Millionen Euro.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. über grinnberg GmbH, Bocholt

Dabei konnte PC-Spezialist im abgelaufenen Geschäftsjahr seine Partnerbasis weiter ausbauen. So stieg die Gesamt-Partnerzahl um 28 Prozent auf 914 Partner. Hierzu trug insbesondere das starke Wachstum der IT-Kooperation Microtrend bei, während die Partnerzahl des PC-Spezialist Franchisesystems leicht rückläufig war.

Der Brutto-Außenumsatz des Konzerns (Umsatz aller Partner zu Endverbraucherpreisen) legte durch das Partnerwachstum von 767 Millionen Euro auf rund 900 Millionen Euro zu.

Den endgültigen und geprüften Konzernabschluss wird die AG am 27. März 2002 veröffentlichen. Für das laufende Jahr erwartet die AG eine spürbare Belebung der Nachfrage nach IT-Produkten. Aber auch bei weiterhin schwachen Rahmenbedingungen sei man mit den eigenen dezentralen IT-Handelskonzepten gut positioniert. Der Vorstand rechnet für das laufende Jahr mit einem Konzernumsatz von 15,03 Millionen Euro und einem Jahresüberschuss von 4,60 Millionen Euro bzw. 1,20 Euro je Aktie.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 3,74€
  3. 12,99€
  4. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 - Hands on

Samsung hat gleich drei neue Modelle der Galaxy-S20-Serie vorgestellt. Golem.de konnte sich die Smartphones im Vorfeld bereits genauer anschauen.

Samsung Galaxy S20 - Hands on Video aufrufen
Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  2. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10
  3. Vorinstallierte App Samsung-Smartphones schicken Daten an chinesische Firma

    •  /