• IT-Karriere:
  • Services:

Erster Vobis-Highscreen-PC mit GeForce4

Wahlweise billiger ohne Betriebssystem erhältlich

Der Aachener Computerhersteller Vobis will demnächst seinen ersten Komplettrechner mit GeForce4-Grafikkarte auf den Markt bringen. Der als Highscreen PCs XI Professional 1,8 GF4 bezeichnete Rechner wird wahlweise mit oder ohne Windowsbetriebssystem ausgeliefert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die GeForce4-MX-440-Karte besitzt 64 MByte Speicher und kann über den TV-Ausgang mit dem Fernseher verbunden werden. Als CPU wurde ein Intel-Pentium-4-Prozessor mit 1,8 GHz verbaut, der in Verbindung mit etwas knappen 256 MB DDR Arbeitsspeicher PC 266 arbeiten muss. Eine 40-GB-Festplatte, ein 16x-DVD-Laufwerk und ein CD-RW-Brenner (24x10x40x) sowie Tastatur und Maus gehören ebenso zur Grundausstattung.

Stellenmarkt
  1. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  2. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal

Der neue PC ist ab Montag, den 4.3.2002 in allen Vobis-Filialen sowie im Vobis Online Shop erhältlich. Der Preis des Rechners mit IBM PC DOS 2000 beträgt 999,- Euro. Wer kein Betriebssystem besitzt oder ein neues wünscht, erhält den Highscreen-PC mit Windows XP zum Preis von 1.124,- Euro.

Vobis gewährt die gesetzlichen 24 Monate Gewährleistung auf den Highscreen-PC.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...
  2. 3,99€
  3. 3,74€
  4. (-70%) 2,99€

Folgen Sie uns
       


Macbook Pro 16 Zoll - Test

Das Macbook Pro 16 stellt sich in unserem Test als eine echte Verbesserung dar. Das liegt auch daran, dass Apple einen Schritt zurückgeht, das Butterfly-Keyboard fallenlässt und die physische Escape-Taste zurückbringt.

Macbook Pro 16 Zoll - Test Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

    •  /