Abo
  • Services:
Anzeige

Interview: Wie viel "Pay" schon im Netz geht

Golem.de: Wie viele Content-Firmen werden noch sterben, bevor ein Boden erreicht ist? Sind die nicht auch schlicht von falschen Vorstellungen ausgegangen?

Englert: Die Marktkonsolidierung der letzten Monate zeigt das wohl recht offensichtlich.

Golem.de: Wo funktioniert "Pay-Web" heute schon?

Englert: Im größeren Umfang sicherlich im Erotik-Bereich, wo Begehrlichkeiten recht einfach geweckt werden können. Andere Inhalte, wie News, Sportinformationen, aber auch Entertainment-Applikationen wie Games stehen da noch am Anfang.

Anzeige

Golem.de: Ihr Verband, der VPRT, vertritt in der Mehrzahl Anbieter von Free-Content-Angeboten, sowohl im TV, im Radio als auch im Internet. Woher nehmen Sie Ihre Kompetenz im "Pay"-Bereich?

Englert: Ganz klar aus den Erfahrungen unserer Mitglieder heraus, die alle Internet-Provider sind und für die der Weg zu Paid-Content-Systemen wie für die meisten Anbieter bislang entgeltfreier Angebote ein wichtiges Zukunftsthema ist. Der VPRT sieht es als seine Aufgabe, die Entwicklung von Rahmenbedingungen in Politik und Wirtschaft zu beobachten und auch zu kommentieren.

Golem.de: Steht nicht zu befürchten, dass aus dem derzeitigen Hype-Thema Pay-Web ein ähnlicher Rohrkrepierer wird, wie seinerzeit aus der Vorstellung, im Netz müsse alles kostenlos sein?

Englert: Natürlich müssen wir die Akzeptanz im Markt erst ausloten. Es geht aber nicht um einen Hype, sondern um eine vernünftige Mischform aus weiterhin allgemein zugänglichen Gratisangeboten und Bezahlinhalten. Der User braucht nun wirklich nicht zu befürchten, dass ihm in Zukunft das Web nur noch gegen Entgelt zu Verfügung steht. Im Gegenteil: Die Refinanzierung journalistisch und technisch aufwendiger Topinhalte durch Gebühren wird auch ein gutes Stück zur Sicherung eines weiterhin hochwertigen Basisangebotes beitragen.

Golem.de: Welche veritablen Zahlungssysteme sehen Sie denn?

Englert: Es sind verschiedene Produkte am Markt, die den Kriterien gerecht werden können.

Golem.de: Sind einheitliche Standards möglich? Und wenn ja, wer könnte Sie proklamieren?

Englert: Wir beobachten interessiert Initiativen wie Phönix vom VDZ [Pay-Web-Projekt des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger, Anm. d. Red.]. Letztendlich wird ein derartiger Standard auch durch das Nutzungsverhalten und die Akzeptanz der Kunden bestimmt.

 Interview: Wie viel "Pay" schon im Netz gehtInterview: Wie viel "Pay" schon im Netz geht 

eye home zur Startseite
egn j. 06. Mär 2002

ersetz die 8 durch den entsprechenden buchstaben im alphabet (h) und sie es aus der...

Jens 05. Mär 2002

Der letzte Satz sollte natürlich heißen: Das allerdings wird nicht passieren, denn wenn...

Jens 05. Mär 2002

Da redet dieser Mensch von keinerlei Sachkenntnis getrübt doch völlig ins blaue und...

Steve 04. Mär 2002

haeh ? wegen der 8,8 cm FLAK oder was ?

pits 04. Mär 2002

Wenn ich schon für meine Flat ca. 55 DM hinblättern muß, dann ist bei mir der Anreiz mehr...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Garching
  2. Hannover Rück SE, Hannover
  3. BWI GmbH, Meckenheim, München
  4. FLO-CERT GmbH, Bonn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€
  2. (u. a. MSI Z370 SLI Plus für 111€ + 5,99€ Versand)
  3. (u. a. Anno 2205 für 8,99€, Anno 1404 Königsedition 3,75€ und Trackmania Turbo für 12,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  2. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  3. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  4. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  5. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  6. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  7. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  8. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  9. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  10. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Sicherheitsupdate Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

  1. Re: Anforderung beim Spaceshuttle...

    chithanh | 06:26

  2. Re: Wie funktioniert das mit der Anonymität?

    wlorenz65 | 05:54

  3. Re: Die US Regierung...

    honna1612 | 05:11

  4. Re: Vor dem Ausdrucken nachdenken...

    p4m | 05:01

  5. Re: Einzig relevante Frage: Meltdown durch JS im...

    narea | 04:30


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel