• IT-Karriere:
  • Services:

Bald Celeron mit Willamette-Kern und 1,7 GHz?

Inoffizielle Insider-Informationen zu Intels Plänen für Desktop-Prozessoren

Aus Intel-nahen Kreisen ist erneut zu hören, dass der Chipgigant plane, einen Celeron mit dem alten Pentium-4-Kern Willamette (0,18 Mikron), 128 KByte-Cache und 400 MHz FSB (bzw. 100 MHz quadpumped) vorzustellen. Neu ist die Information, dass der Prozessor Mitte Mai 2002 mit einer Taktfrequenz von 1,7 GHz erscheinen soll. Auch beim Pentium 4 werde sich einiges tun.

Artikel veröffentlicht am ,

Anfang Mai sollen ein Pentium 4 2,26 GHz und ein Pentium 4 2,4 GHz, jeweils mit Northwood-Kern und 533-MHz-FSB (133 MHz quadpumped), ausgeliefert werden, so die Insiderinformationen. Zeitgleich vorgestellt werde der passende Pentium-4-Chipsatz Intel 850E. Ende Mai sollen schließlich die neuen Intel-845-Chipsätze 845E (533 MHz FSB, USB 2.0), 845G (533 MHz FSB, Grafikchip und AGP-Slot) und die Low-Cost-Lösung 845GL (533 MHz FSB, Grafikchip, kein AGP-Slot) folgen.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Jettingen-Scheppach

Bevor jedoch die Pentium-4-Prozessoren mit 533 MHz FSB auf den Markt kommen, soll Ende März noch ein Pentium 4 mit 400 MHz FSB erscheinen. Das derzeit erhältliche Pentium-4-Topmodell für Desktop-Rechner bringt es auf 2,2 GHz.

Zu Gunsten des Celeron auf der Strecke bleiben soll schließlich der Pentium III für Desktop-Prozessoren, er werde bereits im Laufe des zweiten Quartals 2002 aus dem Programm genommen. Der Celeron selbst soll im Laufe des zweiten Halbjahrs vom Sockel 370 auf den Sockel 478 des Pentium 4 wechseln.

Die genannten Produkte wurden von Intel noch nicht offiziell angekündigt. Intel war bislang für einen Kommentar nicht zu erreichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch)

Der Befehl: "Mehr Kaffee!" zeigt tatsächlich mehr Kaffee.

Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch) Video aufrufen
Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  2. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  3. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto

Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


      •  /