Abo
  • Services:
Anzeige

PowerDVD XP 4.0 in Deutschland erhältlich

Software-DVD-Player wird in vier verschiedenen Ausbaustufen angeboten

Der Software-DVD-Player PowerDVD von CyberLink ist ab sofort in der neuen Version auch in Deutschland erhältlich und trägt jetzt die Versionsnummer 4.0, die zusätzlich durch ein vorangestelltes XP gekennzeichnet ist. Die Software wird je nach Bedarf in vier verschiedenen Ausbaustufen angeboten.

PowerDVD XP 4.0
PowerDVD XP 4.0
PowerDVD XP 4.0 beherrscht bei der Audio-Wiedergabe nun auch die Formate DTS, Dolby Prologic II und SRS TruSurround XT. Mit der neuen Funktion DVD-Auto-Resume beherrscht der Software-Player endlich, einen Film zu stoppen und diesen später an dieser Position weiter abzuspielen. Lieblingsszenen eines Films lassen sich mit im- und exportierbaren Bookmarks schnell markieren und leicht wieder abrufen.

Anzeige

Die Veränderung der Lautstärke ist nun über das Scrollrad der Maus möglich. Ferner lassen sich Helligkeit, Kontrast und Farbsättigung des Videobildes bequem den eigenen Bedürfnissen anpassen, wobei die Einstellungen in Benutzerprofilen gesichert werden. Mit einem Mausklick können Film-Standbilder als digitales Bild gespeichert werden, um dieses etwa als neuen Desktop-Hintergrund zu verwenden. Die Software spielt sowohl DVD-Filme als auch Video-CDs oder Videodateien ab.

Im Onscreen-Display informiert PowerDVD über die laufende Wiedergabezeit, das gewählte Tonformat und weitere Zusatzfunktionen. Die Player-Oberfläche lässt sich dabei mit zahlreichen Skins den eigenen Vorlieben anpassen. Die Videowiedergabe wurde auf AMDs 3D-Now! und Intels SSE2 Instruction Sets optimiert, was bei der Dekodierung von MPEG1- und MPEG2-Material zum Tragen kommen soll.

PowerDVD XP 4.0 gibt es in den vier Versionen Basic, Standard, Deluxe und Deluxe Special, wobei sich vor allem die unterstützten Tonformate unterscheiden. Die Basic-Version beherrscht nur die Ausgabe von Zweikanal-Stereo-Ton, während die Standard-Fassung Dolby Digital, Dolby Pro Logic II und Dolby Headphone unterstützt. Das volle Spektrum bringt dann die Deluxe- und Deluxe-Special-Version mit den Tonformaten DTS und SRS TruSurround XT. In der Deluxe-Special-Version liegt zusätzlich eine Fernbedienung im Karton, um den PC leicht aus der Ferne bedienen zu können.

CyberLink PowerDVD XP 4.0 ist ab sofort in deutscher Version für die Windows-Plattform erhältlich. Softline etwa bietet die Basic-Version zum Preis von 35,- Euro an, die Standard-Fassung kostet 55,- Euro. Der Preis für PowerDVD XP 4.0 Deluxe beträgt 85,- Euro und liegt bei der Deluxe-Special-Ausführung bei 110,- Euro.


eye home zur Startseite
XP 09. Mär 2002

Dann gebt die Props bitte auch an AMD! Aber mal so nebenbei, wer keine Probleme hat, der...

Eurofalter 02. Mär 2002

ich find auch, dass das nervt. Und jetzt sag mir nicht, dass meine Gefühle die höchste...

Mickey 02. Mär 2002

Neid ist die höchste Form der Anerkennung.

jtsn 01. Mär 2002

Alles heißt jetzt XP, Microsoft macht es vor und alle machen es nach. ciao, jtsn



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PiSA sales GmbH, Berlin
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Testgelände

    BMW will in Tschechien autonome Autos erproben

  2. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  3. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  4. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  5. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  6. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  7. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  8. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  9. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  10. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Wars - Die letzten Jedi: Viel Luke und zu viel Unfug
Star Wars - Die letzten Jedi
Viel Luke und zu viel Unfug
  1. Star Wars Jedi Challenges im Test Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer
  2. Star Wars Neue Trilogie ohne Skywalker und Darth Vader angekündigt
  3. Electronic Arts Entwicklungsneustart für Star Wars Ragtag

360-Grad-Kameras im Vergleich: Alles so schön rund hier
360-Grad-Kameras im Vergleich
Alles so schön rund hier
  1. USB-C DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones
  2. G1 X Mark III Erste Kompaktkamera mit APS-C-Sensor von Canon
  3. Ozo Nokia hat keine Lust mehr auf VR-Hardware

E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

  1. Nein liebe Telekom

    Psy2063 | 07:45

  2. Re: Jetzt tut mal nicht so als hättet ihr nicht...

    ArcherV | 07:35

  3. Re: Ich finde das mit einer GTX1050 nicht "ultimativ"

    McWiesel | 07:33

  4. Re: Die Grafik ist erstaunlich wenig veraltet

    ha00x7 | 07:27

  5. Re: Mit der Fritz ins Netz

    McWiesel | 07:24


  1. 07:11

  2. 14:17

  3. 13:34

  4. 12:33

  5. 11:38

  6. 10:34

  7. 08:00

  8. 12:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel