Abo
  • Services:
Anzeige

PowerDVD XP 4.0 in Deutschland erhältlich

Software-DVD-Player wird in vier verschiedenen Ausbaustufen angeboten

Der Software-DVD-Player PowerDVD von CyberLink ist ab sofort in der neuen Version auch in Deutschland erhältlich und trägt jetzt die Versionsnummer 4.0, die zusätzlich durch ein vorangestelltes XP gekennzeichnet ist. Die Software wird je nach Bedarf in vier verschiedenen Ausbaustufen angeboten.

PowerDVD XP 4.0
PowerDVD XP 4.0
PowerDVD XP 4.0 beherrscht bei der Audio-Wiedergabe nun auch die Formate DTS, Dolby Prologic II und SRS TruSurround XT. Mit der neuen Funktion DVD-Auto-Resume beherrscht der Software-Player endlich, einen Film zu stoppen und diesen später an dieser Position weiter abzuspielen. Lieblingsszenen eines Films lassen sich mit im- und exportierbaren Bookmarks schnell markieren und leicht wieder abrufen.

Anzeige

Die Veränderung der Lautstärke ist nun über das Scrollrad der Maus möglich. Ferner lassen sich Helligkeit, Kontrast und Farbsättigung des Videobildes bequem den eigenen Bedürfnissen anpassen, wobei die Einstellungen in Benutzerprofilen gesichert werden. Mit einem Mausklick können Film-Standbilder als digitales Bild gespeichert werden, um dieses etwa als neuen Desktop-Hintergrund zu verwenden. Die Software spielt sowohl DVD-Filme als auch Video-CDs oder Videodateien ab.

Im Onscreen-Display informiert PowerDVD über die laufende Wiedergabezeit, das gewählte Tonformat und weitere Zusatzfunktionen. Die Player-Oberfläche lässt sich dabei mit zahlreichen Skins den eigenen Vorlieben anpassen. Die Videowiedergabe wurde auf AMDs 3D-Now! und Intels SSE2 Instruction Sets optimiert, was bei der Dekodierung von MPEG1- und MPEG2-Material zum Tragen kommen soll.

PowerDVD XP 4.0 gibt es in den vier Versionen Basic, Standard, Deluxe und Deluxe Special, wobei sich vor allem die unterstützten Tonformate unterscheiden. Die Basic-Version beherrscht nur die Ausgabe von Zweikanal-Stereo-Ton, während die Standard-Fassung Dolby Digital, Dolby Pro Logic II und Dolby Headphone unterstützt. Das volle Spektrum bringt dann die Deluxe- und Deluxe-Special-Version mit den Tonformaten DTS und SRS TruSurround XT. In der Deluxe-Special-Version liegt zusätzlich eine Fernbedienung im Karton, um den PC leicht aus der Ferne bedienen zu können.

CyberLink PowerDVD XP 4.0 ist ab sofort in deutscher Version für die Windows-Plattform erhältlich. Softline etwa bietet die Basic-Version zum Preis von 35,- Euro an, die Standard-Fassung kostet 55,- Euro. Der Preis für PowerDVD XP 4.0 Deluxe beträgt 85,- Euro und liegt bei der Deluxe-Special-Ausführung bei 110,- Euro.


eye home zur Startseite
XP 09. Mär 2002

Dann gebt die Props bitte auch an AMD! Aber mal so nebenbei, wer keine Probleme hat, der...

Eurofalter 02. Mär 2002

ich find auch, dass das nervt. Und jetzt sag mir nicht, dass meine Gefühle die höchste...

Mickey 02. Mär 2002

Neid ist die höchste Form der Anerkennung.

jtsn 01. Mär 2002

Alles heißt jetzt XP, Microsoft macht es vor und alle machen es nach. ciao, jtsn



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK STEGMANN GmbH, Donaueschingen
  2. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 139,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 9,97€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  3. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Samyang

    Schnelles Weitwinkelobjektiv für Sonys FE-Kameras

  2. USB-C

    DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones

  3. SSD

    Samsungs 860 Evo und 970/980 gesichtet

  4. Elektroauto

    Schweißprobleme beim Tesla Model 3 möglich

  5. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  6. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  7. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  8. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  9. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  10. Raven Ridge

    HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

  1. "Schnell"?

    demon driver | 09:33

  2. Verschiedene Stahlsorten

    Andy Cirys | 09:33

  3. Re: blödsinn

    LiPo | 09:33

  4. Lootboxen in Destiny2...

    DerTypDerTypen | 09:32

  5. Re: Was ist wenn meine Webseite Https erzwingt?

    frostbitten king | 09:32


  1. 09:11

  2. 08:55

  3. 07:37

  4. 07:27

  5. 23:03

  6. 19:01

  7. 18:35

  8. 18:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel