Abo
  • Services:

Neues Deutschland-Portal steht vor der Realisierung

Domain "deutschland.de" im Besitz der Bundesregierung

Nachdem der Rechtsstreit um die Domain "deutschland.de" jetzt abgeschlossen und die Domain an das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung übertragen wurde, geht nun die Umsetzung des Deutschland-Portals im Internet als das "Portal der deutschen Portale" in die entscheidende Realisierungsphase.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits auf der CeBIT 2002 in Hannover soll das neue Deutschland-Portal in einer Online-Pilotversion vorgestellt werden. Im Sommer dann soll es regulär in Betrieb gehen und in fünf Sprachen "Zugang zum virtuellen Deutschland sein". Seit heute ist unter der Internetadresse www.deutschland.de eine Vorabversion der Homepage des Deutschland-Portals zu sehen.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Heilbronn
  2. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren

Das Deutschland-Portal ist ein vom Presse- und Informationsamt der Bundesregierung initiiertes Projekt. Es soll der zentrale nichtkommerzielle Eingang zu Deutschland-Informationen aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft, Staat, Tourismus, Sport und Kultur sein. In überschaubaren und hochwertigen Linklisten soll es bestehende deutsche Web-Portale und Informations-Sammlungen bündeln, um sie in den fünf Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Russisch zugänglich zu machen.

Die Entscheidung über die Domain ist das Ergebnis eines Vergleichs vor dem Kammergericht am 12. Februar 2002. Damit wurde ein nahezu zwei Jahre dauernder Rechtsstreit beendet. In erster Instanz hatte das Landgericht Berlin die Domain der Bundesregierung zugesprochen. Nachdem der Domain-Inhaber, die Medianet GmbH, kurz vor dem Urteil in zweiter Instanz seine Vergleichsbereitschaft angezeigt hatte, konnte eine Einigung zu Gunsten der Bundesregierung gefunden werden.

Die mit Entwicklung und Betrieb beauftragte "Arge deutschland.de" ist eine Kooperation der Ponton-Lab GmbH und DeTe-Systems (Deutsche Telekom Systemlösungen GmbH). Das mittelständische Ponton-Lab übernimmt als projektleitendes Unternehmen Redaktion, Design, Programmierung sowie die Pflege der Website-Software und des Redaktionssystems. Der Telekom-Tochter DeTeSystems obliegen Entwurf, Einrichtung, Betrieb und Wartung des Servers, der Datenbanken und Firewalls. Des Weiteren wird das Web/E-Mail-Call-Center durch das Unternehmen eingerichtet und betrieben. Für den Styleguide zeichnet die Agentur SchömannCorporate verantwortlich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. und günstigsten Artikel mit Code PLAY2 gratis sichern
  2. Multiplayer dieses Wochenende gratis bei Steam spielen
  3. (u. a. Bayonetta 5,55€, SpellForce 2 – Anniversary Edition 1,39€, Total War: ATTILA 8,99€)
  4. bis zu 50% auf über 250 digitale Xbox-Spiele sparen

pinbot 03. Mär 2002

Wenn Du mal genau hingesehen hättest, wäre die aufgefallen, dass der Pilot zum CeBIT...

S. Deyerler 01. Mär 2002

Moin. Die angekündigte Vorabversion ist leider nicht erreichbar :-( MfG S. Deyerler


Folgen Sie uns
       


Octopath Traveler - Livestream

Im Livestream zu Octopath Traveler erklären wir den Alltag im JRPG von Square Enix und Nintendo und verfallen später in eine Diskussion über Motivationsphilosophien in Games und das Genre allgemein.

Octopath Traveler - Livestream Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /