Abo
  • Services:

Crime Scene Investigation auf PC und Konsolen

Ubi Soft sichert sich Rechte an populärer TV-Serie

Ubi Soft Entertainment sowie CBS Consumer Products, CBS Enterprises, eine Division der CBS Broadcasting Inc. und Alliance Atlantis gaben Einzelheiten über ein exklusives Lizenzabkommen bekannt. Dieses Abkommen sichert Ubi Soft die Entwicklungs- und Distributionsrechte zur TV-Serie CSI: Crime Scene Investigation für alle Plattformen. Zuerst wird die PC-Version in der zweiten Jahreshälfte 2003 weltweit veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,

"Es ist wirklich toll, dass wir eine derart fesselnde Fernsehserie zu einem Computer- und Videospiel umsetzen können", sagt Yves Guillemot, Präsident & CEO von Ubi Soft Entertainment. "Das Lizenzabkommen mit CBS Consumer Products und Alliance Atlantis gibt uns die Möglichkeit, ein breites Publikum zu erreichen, insbesondere die zahlreichen Fans der TV-Serie!"

Das CSI-Team
Das CSI-Team
Stellenmarkt
  1. mobileX AG, München
  2. Hays AG, Raum Frankfurt am Main


Die Fernsehserie startete im Oktober 2000 und wurde direkt für vier Emmy Awards nominiert. CSI läuft in Deutschland auf dem TV-Sender VOX. In den USA hat die Serie jeden Donnerstag auf CBS durchschnittlich 20 Millionen Zuschauer und wurde 2001 von der amerikanischen Fernsehzeitschrift TV Guide zur "Besten neuen Serie des Jahres" gekürt. Die Sendung wird wöchentlich in Europa, Asien, Australien und Südamerika ausgestrahlt.

CSI dreht sich um ein Spurensicherungs-Team, die "Crime Scene Investigation", aus Las Vegas, dessen Spezialisten durch die Analyse der kleinsten Details eines Tathergangs schier unlösbar erscheinende Fälle knackt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  3. 1,29€
  4. 59,99€

Folgen Sie uns
       


4K-Projektoren für unter 2000 Euro - Test

Lohnen sich 4K-Projektoren für unter 2.000 Euro?

4K-Projektoren für unter 2000 Euro - Test Video aufrufen
Ryzen 5 2600X im Test: AMDs Desktop-Allrounder
Ryzen 5 2600X im Test
AMDs Desktop-Allrounder

Der Ryzen 5 2600X ist eine der besten sechskernigen CPUs am Markt. Für gut 200 Euro liefert er die gleiche Leistung wie der Core i5-8600K. Der AMD-Chip hat klare Vorteile bei Anwendungen, das Intel-Modell in Spielen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Golem.de-Livestream Wie gut ist AMDs Ryzen 2000?
  2. RAM-Overclocking getestet Auch Ryzen 2000 profitiert von schnellem Speicher
  3. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs

Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Leserumfrage: Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    Leserumfrage
    Wie sollen wir Golem.de erweitern?

    In unserer ersten Umfrage haben wir erfahren, dass Sie grundlegend mit uns zufrieden sind. Nun möchten wir wissen: Was können wir noch besser machen? Und welche Zusatzangebote wünschen Sie sich?

    1. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    2. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?
    3. Jahresrückblick 2017 Das Jahr der 20 Jahre

      •  /