Abo
  • Services:
Anzeige

Update: JVC stellt weltweit ersten "Streamcorder" vor

Professionelle Videoaufnahmen in Sendequalität und MPEG4

Die weltweit erste Videokamera, mit der man gleichzeitig Aufnahmen für das Fernsehen und das Internet machen kann, hat der Elektronikkonzern JVC vorgestellt. Der neue Streamcorder GY-DV300U zeichnet Szenen sowohl auf DV-Kassette (Digital Video) als auch im Internetformat MPEG4 auf.

Der Stream kann als Datei im Computer angesehen, im World Wide Web dargestellt und per E-Mail verschickt werden. Der parallel aufgezeichnete Videofilm wird in sendefähiger Fernsehqualität auf Kassette gespeichert. Das Gerät arbeitet mit einer 14fach-Zoomoptik, die mit einem optischen Bildstabilisator ausgerüstet ist und von einem 12-bit Digital Analog DSP unterstützt wird.

Anzeige

Die Aufzeichnung erfolgt in einer sendefähigen Qualität von 750 Linien. Die Kamera zeichnet noch bei einer Lichtstärke von 2,65 Lux auf und speichert den Ton PCM-codiert in wahlweise zwei 16-Bit-48-kHz-Kanälen oder zwei 12-Bit-32-kHz-Kanälen. Für die externe Toneinspeisung stehen XLR-Anschlüsse zur Verfügung.

JVC Streamcorder GY-DV300U
JVC Streamcorder GY-DV300U


Der eingebaute Webserver erlaubt die "Ausstrahlung" des aufgezeichneten Materials über das Internet, so dass sich mit dem Gerät Live-Streaming-Lösungen direkt vom Geschehen aus senden lassen. Die Anbindung der Kamera erfolgt über ein LAN oder WLAN. Die Streamingsoftware StreamProducer wird mitgeliefert, die Videos mit einer Auflösung von 352 x 288 Pixel mit bis zu 15 Frames pro Sekunde aussendet.

Die Kamera ist ferner in der Lage, per IEEE-1394-Schnittstelle Videodaten mit PCs oder Macs auszutauschen. Zudem ist ein CompactFlash-Steckplatz vorhanden.

Die Bildkontrolle wird über einen Sucher mit eingebautem 0,5-Zoll-LCD oder das schwenkbare 2,5-Zoll-Display an der Seite der Kamera erledigt. Das Bildformat ist zwischen 4:3 und 16:9 umschaltbar, allerdings wird mit Letzterem nur im Letterboxverfahren gearbeitet.

Weitere Daten, vor allem den Preis und die Verfügbarkeit auf dem europäischen Markt verriet JVC noch nicht. In den USA kostet das Gerät rund 3.500 US-Dollar.

Update:
Zur CeBIT 2002 wird die Videokamera inklusive Zubehör und Tragetasche zum Aktionspreis von 4.150 Euro angeboten.


eye home zur Startseite
Wilhelm 15. Okt 2003

Nun man nicht gleich so masslos (eierlegende Wollmilchsau)...., stimmt ja Alles, aber...

Zommer 01. Mär 2002

Also ne Festplattenkit gibts schon von JVC

mark 01. Mär 2002

jetzt nur noch das band durch ne festplatte ersetzen, die optik und den bildsensor durch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Genossenschaftsverband Bayern e. V., München
  2. qSkills GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. Deutsche Post DHL Group, Köln
  4. Teambank AG, Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 57,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100
  2. Grafikkarte Radeon RX Vega 64 kostet 500 US-Dollar
  3. Grafikkarte Erste Tests der Radeon Vega FE durchwachsen

  1. Re: WerbeBlocker sind aber nur die halbe Wahrheit

    exxo | 23:47

  2. Filmtastic

    mnementh | 23:47

  3. Re: Ich verwende den Privacy Badger der EFF

    MysticaX | 23:46

  4. Re: Gardena nutzt man am Anfang. Später steigt...

    Nethlem | 23:39

  5. Re: Ich blocke nicht die Werbung auf Golem.

    Rulf | 23:39


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel