Abo
  • Services:

IBM: Automatische Zusammenfassung von Websites

Neue Software soll Suchergebnisse verbessern

Während Web-Verzeichnisse wie Yahoo oder das Open Directory Project (ODP) ihre Daten von zahlreichen menschlichen Redakteuren erfassen lassen, will IBM dies mit der neuen Software InCommonSense automatisieren. Die Software erstellt automatisch Zusammenfassungen von Websites, ohne dass menschliches Eingreifen notwendig sein soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Applikation basiert auf einem Tool namens SnipIt, das von der IBM-Forscherin Dr. Einat Amitay ihm Rahmen ihrer PhD-Dissertation entwickelt wurde. SnipIt extrahiert automatisch Beschreibungen einer Webseite aus der Art und Weise, wie Seiten und Texte angeordnet sind.

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Großraum Stuttgart
  2. Einkaufsallianz Nord GmbH, Berlin

Nach Tests, die man zusammen mit der Suchmaschine Google durchgeführt hat, soll SnipIt so in der Lage sein, etwa 5 Prozent der im Web enthaltenen Seiten mit je vier bis fünf Beschreibungen je Seite erfassen zu können. Verzeichnisse wie Yahoo oder das Open Directory Project hingegen erfassen nur 0,5 Prozent des Web.

InCommonSense nutzt nun die extrahierten Beschreibungen, um kurze kohärente Schnipsel zusammenzustellen, die Suchresultate beschreiben. "Der Output von InCommonSense-Beschreibungen für Suchmaschinen wurde rigoros gegen den Output kommerzieller Suchmaschinen getestet. Dies wurde in einem Online-Experiment mit über 1000 Teilnehmern vorgenommen", erklärt Amitay. "In Sache einfache Bedienung zeigt unsere Untersuchung, dass InCommonSense dem Output kommerzieller Suchmaschinen überlegen ist."

Eine Demonstration sowie weitere Informationen zu den Ideen hinter SnipIt finden sich auf den Seiten von Einat Amitay.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED55C8LLA für 1.699€ und Logitech Harmony 350 für 22€)
  2. 63,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis 127,89€)
  3. (u. a. Lust for Darkness für 11,49€ und Ghost of a Tale für 14,99€)
  4. 57,90€ + 5,99€ Versand (zusätzlich 15€ Rabatt bei Zahlung mit Masterpass)

Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


      •  /