Abo
  • IT-Karriere:

Bigben vertreibt weiterhin Ascaron-Titel

Vertrag über neue Patrizier- und Anstoss-Titel

Auf Grund der guten Zusammenarbeit bei der Distribution des Titels "Ballerburg" übergab heute der Gütersloher Entwickler Ascaron exklusiv an Bigben Interactive die Distribution seiner wichtigsten Titel für den deutschsprachigen Raum für das Jahr 2002.

Artikel veröffentlicht am ,

Bigben Interactive wird nun den Patrizier-2-Nachfolger Port Royale und Anstoss 4, die Fortsetzung der erfolgreichsten Fußballmanager-Serie, vertreiben. Details über die Kooperation und die umfangreichen Marketingaktivitäten wollen die Unternehmen in Kürze bekannt geben.

Ascaron hatte Mitte Feburar darüber informiert, dass die drohende Insolvenz abgewendet werden konnte.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 11,99€
  2. 4,99€
  3. 19,99€

Folgen Sie uns
       


Oneplus 7 Pro - Hands On

Das Oneplus 7 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone des chinesischen Startups. Es verfügt über drei Kameras auf der Rückseite und eine ausfahrbare Frontkamera. Das Smartphone erscheint im Mai zu Preisen ab 710 Euro.

Oneplus 7 Pro - Hands On Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
    Ocean Discovery X Prize
    Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


        •  /