Abo
  • Services:

HTML und Java online im E-Learning-Kurs lernen

Kostenpflichtige Angebote der Tele-akademie der FH Furtwangen

Die E-Learing-Kurse "Programmieren in Java" und "Screendesign und Webpublishing" starten im April 2002. Die beiden Fortbildungsmaßnahmen werden an der Tele-akademie der FH Furtwangen durchgeführt. Den Javakurs, der sich an Informatiker richtet, gibt es seit mittlerweile drei Jahren.

Artikel veröffentlicht am ,

Inhalte des dreimonatigen Java-Kurses sind u.a. objektorientiertes Programmieren mit Java, Programmierung grafischer Benutzeroberflächen, parallele Programmierung und Java-Applets. Die FH verspricht wissenschaftlich fundierte Kursmaterialien und intensive Betreuung durch geschulte Tutoren. Der dreimonatige Java-Kurs beginnt am 8. April 2002. Anmeldeschluss ist der 18. März 2002. Man sollte nach Angaben der Veranstalter sechs bis acht Stunden pro Woche mitbringen, ein Teil davon sind Online-Zeiten. Die Teilnahmegebühr beträgt 614,- Euro, Studierende, Arbeitslose und Schwerbehinderte zahlen 552,- Euro.

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Lidl Digital, Neckarsulm

Der Kurs "Screendesign und Webpublishing" richtet sich an Printdesigner und Neugierige, die Webseiten gestalten möchten. Der Kurs wird ebenfalls ausschließlich über das Internet angeboten und durch Studienmaterialien und Tutoren begleitet. Der viermonatige HTML-Kurs beginnt genau wie der Javakurs am 8. April 2002. Anmeldeschluss ist ebenfalls der 18. März. Für den Kurs sollte man fünf bis sechs Stunden pro Woche aufbringen, davon zwei Stunden Online-Zeit. Die Teilnahmegebühr beträgt 800,- Euro, ermäßigt 720,- Euro.

Die Anmeldung für die Kurse ist ebenfalls online unter www.tele-ak.de möglich, wo auch weitere Informationen über den Kursverlauf und die Inhalte vermittelt werden. Beide Kurse sind durch die Zentralstelle für Fernunterricht zertifiziert. Die Teilnehmer erhalten am Ende ein Zertifikat.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. 83,90€ + Versand

lotfi 09. Sep 2004

ich wollte online kostenlos programmieren lernen unter lunix, ja(ich bin anfäger und...

Bert 28. Feb 2002

Dann kannste allerdings nicht mit nem Zertifikat protzen!!! hihihi

M. Schmitt 28. Feb 2002

Wer in Java reinschnuppern (oder auch mehr) will, braucht nur http://www.highscore.de...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /