Abo
  • Services:

ZVEI fordert Ausbau und Digitalisierung der TV-Kabelnetze

Im internationalen Vergleich ist Deutschland nicht sehr weit vorne

Im Zusammenhang mit der neuerlichen Verzögerung beim Verkauf des Kabelnetzes der Deutschen Telekom fordert der ZVEI-Fachverband Empfangsantennen- und Breitbandverteiltechnik die Sicherstellung eines schnellen Ausbaus zu interaktiven Breitbandnetzen. Insbesondere soll der Ausbau einen Einstieg in Multimedia-Anwendungen möglich machen.

Artikel veröffentlicht am ,

Dafür ist es erforderlich, dass die Netze mittel- bis langfristig entsprechend den Empfehlungen des Forums ANGA/ZVEI auf 862 MHz mit 65 MHz Rückkanal ausgebaut werden. Der Kabelanschluss bietet dann weit mehr Möglichkeiten, neue interaktive Dienste zum Teilnehmer zu bringen, als jeder andere heute wirtschaftlich darstellbare Breitbandanschluss auf der "letzten Meile".

Stellenmarkt
  1. Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Hannover
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Durch die ebenfalls geforderte Implementierung des offenen "Multimedia Home Plattform"-Standards (MHP) für Set-Top-Boxen soll der Kunde frei entscheiden können, von welchem Hersteller und über welchen Vertriebsweg er seine Box bezieht. Die Industrie geht davon aus, dass dann die Endverbraucherpreise durch die Standardisierung mittelfristig deutlich günstiger als proprietäre Systeme werden.

In den letzten Jahren wurden im Kabelnetz der Deutschen Telekom keine wesentlichen Modernisierungsinvestitionen vorgenommen. Da ein Großteil der privaten Netzbetreiber auf Signalzulieferung der Deutschen Telekom angewiesen war, wurde dort ebenfalls nur sehr begrenzt investiert. Darauf ist zurückzuführen, dass die deutsche Kabelinfrastruktur im internationalen Vergleich einen technischen Nachholbedarf hat, so ZVEI.

Jede weitere Verzögerung des dringend notwendigen Ausbaus der Netze bedeutet, dass alternative, jedoch weniger leistungsfähige Plattformen wie DSL weiter an Boden gewinnen. Somit entsteht kein oder nur geringer Wettbewerb auf der letzten Meile, argumentiert ZVEI.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 54,99€ statt 99,98€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. bei Alternate kaufen

Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    BMW i3s im Test: Teure Rennpappe à la Karbonara
    BMW i3s im Test
    Teure Rennpappe à la Karbonara

    Mit dem neuen BMW i3s ist man zügig in der Stadt unterwegs. Zwar ist der Kleinwagen gut vernetzt, doch die Assistenzsysteme lassen immer noch zu wünschen übrig. Trotz des hohen Preises.
    Ein Praxistest von Friedhelm Greis

    1. R71-Seitenwagen BMW-Motorrad aus den 30er Jahren soll elektrifiziert werden
    2. SUV Concept iX3 zeigt BMWs elektrische Zukunft
    3. BMW Mini-Oldtimer mit E-Antrieb ausgerüstet

    Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
    Live-Linux
    Knoppix 8.3 mit Docker

    Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
    Ein Bericht von Klaus Knopper


        •  /