Abo
  • Services:

Serial ATA II - Serial ATA 1.0 wird erweitert

Schneller und spezielle Funktionen für Netzwerkhardware und Server

Die im August 2001 vorgestellte serielle Schnittstellen-Architektur Serial-ATA 1.0, mit der die verbreitete parallele ATA-Schnittstelle ersetzt werden soll, wird um spezielle Funktionen für den Einsatz in Netzwerkhardware und Servern erweitert. Auf dem gerade in San Francisco stattfindenden Intel Developer Forum (IDF) 2002 wurde nun die Gründung der Serial ATA II Working Group bekannt gegeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie Serial ATA 1.0 soll auch Serial ATA II Hochgeschwindigkeits-Verbindungen zu internen DVD-Laufwerken, Festplatten und CD-Brennern mit einer Bandbreite von 1,5 GBit/s ermöglichen. Im Gegensatz zur parallelen ATA-Technik erlauben Serial ATA 1.0 und II dünnere, flexiblere Kabel und kleinere Stecker mit weniger Pins, was den Herstellern u.a. den Bau kompakterer Systeme ermöglichen soll. Zudem werden Jumper und Einstellungen weitgehend unnötig, so dass auch Endanwender leichter Laufwerke nachrüsten können sollen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Wiesloch
  2. matrix technology AG, München

Serial ATA II soll in zwei Phasen vollendet werden: In der ersten Phase sollen bis zur zweiten Jahreshälfte 2002 die Server- und Netzwerk-Funktionen definiert sein, entsprechende Produkte könnten dadurch schon 2003 auf den Markt kommen. In der zweiten Phase sollen die Übertragungsgeschwindigkeiten auf eine höhere Stufe gebracht werden, die fertigen Spezifikationen hierfür werden für die zweite Jahreshälfte 2003 erwartet. Entsprechende Produkte sollen ein Jahr später auf den Markt kommen. Serial ATA II soll zu Serial ATA 1.0 kompatibel sein.

Die federführenden Mitglieder der "Serial ATA II Working Group" sind dieselben wie bei Serial ATA 1.0: APT Technologies, Dell, Intel, Maxtor und Seagate. Zu den weiteren Mitgliedern der Arbeitsgruppe zählen auch Adaptec, Qlogic und Silicon Image. Die Serial ATA Working Group ist derzeit 80 Mitglieder stark.

Auf dem IDF zeigten einige Hersteller verschiedene Serial-ATA-1.0-Lösungen, so stellte beispielsweise Adaptec eine Kernkomponente für entsprechende Serial-ATA-Kontroller und PCI-RAID-Karten vor, während Maxtor eine Serie von Serial-ATA-1.0-Steckern mit Unterstützung für 1,8- bis 3,5-Zoll-Laufwerke zeigte. Seagate zeigte zudem einige Serial-ATA-Festplatten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
    •  /