Abo
  • Services:

Swing macht etwas weniger Umsatz

Gewinn im ersten Halbjahr fällt um 50 Prozent

Die Swing! Entertainment Media AG hat in den ersten sechs Monaten ihres Geschäftsjahres 2002 7,09 Millionen Euro umgesetzt, 8 Prozent weniger als im Vorjahr. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) fiel von 665.000 Euro auf 326.000 Euro und das Ergebnis pro Aktie von 0,116 Euro auf 0,056 Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf Grund steigender Fix- und Vorlaufkosten will Swing in den ersten drei Quartalen aber nur ein etwa ausgeglichenes Ergebnis erzielen. Im vierten Quartal sollen dann auf Grund der hohen Zahl an Veröffentlichungen die meisten Erträge erwirtschaftet werden. Der Vorstand hält dabei an seinen getätigten Prognosen fest und erwartet für 2001/2002 einen Gesamtumsatz von 22,5 Millionen Euro bei einem Gewinn je Aktie in Höhe von 0,32 Euro.

Stellenmarkt
  1. yourfirm GmbH, München
  2. Gewobag Wohnungsbau-Aktiengesellschaft Berlin, Berlin

Zudem hat die Swing! AG, bisher Eigentümerin von 51 Prozent der Anteile an der Conspiracy Entertainment Europe GmbH, sämtliche Anteile des Computer- und Videospieleentwicklers übernommen. Der Kaufpreis für die weiteren 49 Prozent der Gesellschaft betrug 24.500 Euro. Mit dem Erwerb wurden aufgelaufene anteilig entstandene Verluste Dritter in Höhe von 64.000 Euro übernommen, welche mit steuerlichen Verlustvorträgen verbunden sind und bei der Swing! AG genutzt werden können.

In diesem Zusammenhang trat Thomas Brockhage von seinem Amt als Geschäftsführer der Conspiracy Entertainment Europe GmbH zurück. Weiterhin legte Thomas Brockhage sein Amt als Mitglied des Vorstandes der Swing! Entertainment Media AG nieder. Er verlässt das Unternehmen, um sich neuen Herausforderungen zuzuwenden, wird der Swing! AG jedoch noch bis Ende April dieses Jahres zur Verfügung stehen, um den reibungslosen Fortgang laufender Entwicklungsprojekte sicherzustellen.

Die liquiden Mittel der Swing! AG betrugen zum 31. Dezember 2001 etwa 1,9 Millionen Euro. Der Cash-flow aus der betrieblichen Tätigkeit lag bei etwa 3,5 Millionen Euro. Der zu verzeichnende Anstieg der Fix- und Vorlaufkosten sei insbesondere auf die gestiegenen Personalkosten zurückzuführen. Die Gesellschaft beschäftigte zum 25. Februar 2002 51 feste Mitarbeiter.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. bei Alternate bestellen
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /