• IT-Karriere:
  • Services:

Magix-Software brennt Video-CDs und DVDs

"Filme auf CD & DVD" erlaubt das Herausschneiden von TV-Werbung

Magix will Ende März eine Video-Software auf den Markt bringen, mit der man besonders leicht altes Videomaterial überarbeitet auf eine Video-CD oder DVD brennen können soll. Die Software "Filme auf CD & DVD" schneidet Werbung automatisch heraus und bereinigt das Bildmaterial automatisch, verspricht der Hersteller.

Artikel veröffentlicht am ,

Filme auf CD & DVD
Filme auf CD & DVD
Die Magix-Software "Filme auf CD & DVD" liest zunächst das zu verarbeitende Videomaterial ein, wobei die Software als Quellen DV-Camcorder, VHS-Recorder oder DVD-Player akzeptiert. Natürlich muss dazu der PC mit einer passenden Video-Hardware ausgestattet sein. Nach dem Einlesen lässt sich das Videomaterial bearbeiten, wobei die Software automatisch Werbung erkennen und herausschneiden können soll. Auch Bildfehler will der Hersteller mit der Software automatisch erkennen und beheben können.

Stellenmarkt
  1. UnternehmerTUM GmbH, Garching/München
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München

Alle Arbeiten an dem Filmmaterial finden dabei in einer Storyboard-Ansicht statt, wo sich sowohl die Bild- als auch die Tonqualität verändern lässt. Im Storyboard-Editor erzeugt man Titel, Übergänge oder Effekte und erledigt den Filmschnitt. Als letzter Schritt muss das fertig bearbeitete Material nur noch auf eine Video-CD, Super-Video-CD oder DVD gebrannt werden - entsprechende Hardware vorausgesetzt. Auf Wunsch kann man auch ein passendes Discmenü auf die Filmscheibe bannen.

Magix will "Filme auf CD & DVD" für Windows Ende März zum Preis von 39,99 Euro in den Handel bringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Life is Strange 2 (PC/PS4/Xbox One) für 15,99€, Asus ZenBook 14 Zoll Ryzen 7 16GB 512GB...
  2. 88€ inkl. Direktabzug (Bestpreis)
  3. 189€ inkl. Direktabzug (Bestpreis)
  4. 1.299€ inkl. Direktabzug (Bestpreis)

TilRoquette 19. Mai 2004

Weiß jemand, wie gut / automatisch die Werbe-Erkennung ist?

lefreak 10. Nov 2003

wieviel speicher eine minute film verbraucht hängt doch sehr stark von der art der...

Klotzsche Michael 24. Jun 2003

Du brauchst vor allem einen großen Speicher !1 Minute Video verbraucht im Schnitt 220MB...

Klotzsche Michael 24. Jun 2003

Hallo,beim bearbeiten eines videos stellt sich nach dem brennen heraus,das der ton...

Kam 14. Aug 2002

Hallo guys, Do you have the Magix video deluxe in english. I have it in germany but would...


Folgen Sie uns
       


Opel Zafira-e Life Probe gefahren

Wir haben den Opel Zafira-e Life ausführlich getestet.

Opel Zafira-e Life Probe gefahren Video aufrufen
BVG: Lieber ungeschützt im Nahverkehr
BVG
Lieber ungeschützt im Nahverkehr

In einem Streit mit dem BSI definiert sich die BVG als klein, um unsicher bleiben zu dürfen. Das ist kleinkariert und absurd.
Ein IMHO von Moritz Tremmel

  1. Mobilitätswende Berlin schickt 100. Elektrobus auf die Straße
  2. Solaris Urbino 18 electric Berliner Verkehrsbetriebe mit elektrischen Gelenkbussen
  3. Dekarbonisierung Alle Berliner Busse werden elektrisch

Clubhouse: Plaudern in der Wohlfühl-Langeweile
Clubhouse
Plaudern in der Wohlfühl-Langeweile

Gute Inhalte muss man bei Clubhouse momentan noch suchen. Fraglich ist, ob das Konzept - sinnvoll angewendet - wirklich so neu ist und ob es dafür eine neue App braucht.
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
  3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona

Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
Biden und die IT-Konzerne
Die Zähmung der Widerspenstigen

Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht

    •  /